Fragen-Erfinder von "Wer wird Millionär?" gestorben

Günter Schröder - der Fragenerfinder von "Wer wird Millionär?" ist gestorben.
Günter Schröder - der Fragenerfinder von "Wer wird Millionär?" ist gestorben.
Der Mann, der bei "Wer wird Millionär?" die wichtigsten Inhalte - nämlich die Fragen - lieferte ist tot. Günter Schröder starb bereits letztes Wochenende im Alter von nur 49 Jahren an Herzversagen.

Köln. Der Erfinder der Fragen für Günther Jauchs Sendung "Wer wird Millionär?", Günter Schröder, ist im Alter von 49 Jahren gestorben. "Günters Familie und die Mitarbeiter seiner Firma sind in tiefer Trauer", sagte der Sprecher von Schröders Firma, Harald Valder, am Freitag in Köln auf dapd-Anfrage.

Schröder sei bereits am vergangenen Wochenende an Herzversagen gestorben, teilte der Sprecher mit. Seine Firma reagierte mit wenigen Worten auf ihrer Website auf den Schröders Tod: "Die Firma mind the company trauert um ihren Gründer und Geschäftsführer Günter Schröder. Du fehlst uns, Günter!", hieß es. Schröder entwickelte mit seinem Team unter anderem Fragen für "Wer wird Millionär?", "Die Quizshow" und "5 gegen Jauch". Die Beerdigung werde im engsten Kreis stattfinden, fügte der Sprecher mit. (dapd)

 
 

EURE FAVORITEN