Florian Ostertag tritt Palmsonntag auf

Florian Ostertag tritt am Sonntag  in der Haldern Pop Bar auf.
Florian Ostertag tritt am Sonntag in der Haldern Pop Bar auf.
Foto: NRZ

Haldern.. Und weiter geht der Veranstaltungsreigen in der Haldern Pop Bar. Am Sonntag, 17. April treten hier Florian Ostertag & Jonas David auf. Vielleicht ist man ihm schon einmal begegnet. Im Winter in der Fußgängerzone.

Oder auf der Autobahn, wenn er wieder einmal mit seinem kleinen zerbeulten Kastenwagen auf Tournee quer durch Deutschland ist. Vielleicht ist es Florian Ostertag.

Christliche Inhalte

Ostertag, geboren 1980, beide Eltern Lehrer, lernt in seiner Kindheit mehrere Instrumente. Doch er ist Spätzünder: Erst mit 16 Jahren entdeckt er die Musik ernsthaft für sich und schreibt von Beginn an eigene Songs, die aufgrund seines Elternhauses und Umfeldes vorwiegend durch christliche Inhalte geprägt sind. Er spielt Klavier und Gitarre in diversen Bands, bevor er 2003 erste Gehversuche als Produzent wagt. Er mietet sich ein Haus auf einem ländlichen Hof, gründet dort seine erste Musiker-WG und nimmt andere Bands auf.

Als er 2005 den Hof verlassen muss, nistet er sich im Gartenhaus seiner Eltern ein und produziert seine erste eigene EP, auf der er alle Instrumente selbst spielt. Erste Solotourneen bringen ihn bis nach Skandinavien. Er spielt mit Philipp Poisel, Sarah Brendel und vielen anderen. Immer dabei: Seine Gitarre und die alte analoge Bandmaschine.

Nebenbei richtet er sich in der süddeutschen Heimat sein eigenes Studio ein. Dort entsteht auch sein Debütalbum „The Constant Search“. Er schreibt, spielt und produziert selbst. Statt Studiomusiker holt er sich seine Freunde aus der Musiker-WG dazu, was dem ganzen Album eine gehörige Portion Ehrlichkeit einbringt. Hier ist nichts getürkt.

Musikalisches Selbstbewusstsein

„The Constant Search“ vereint auf einzigartige Weise die Leichtigkeit der Unschuld mit tiefgründiger Melancholie. Florian Ostertag erzählt von der Suche nach etwas, was einen im Leben zu Ruhe kommen lässt: Die große Liebe oder das Paradies in einer gefallenen Welt. Selbst wunderschönen Melodien und Harmonien gibt er in handverlesenen Momenten Raum für das Unerwartete.

Wer mit Understatement solch musikalisches Selbstbewusstsein in seine Songs legt, dem sollte man Gehör schenken. Wie dem Straßenmusiker mit dem zerbeulten Auto und dem netten Nachbarjungen. Vielleicht ist es ja wieder Florian Ostertag.

Als Vorgruppe tritt Jonas David auf. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 21 Uhr. Am Ende geht ein Hut herum.

 
 

EURE FAVORITEN