Facebook, Xing, Twitter & Co.

NETZWERKE Internet kann nützlich sein. Netzwerke im Netz werden immer wichtiger – wie groß ihre Bedeutung für das einzelne Unternehmen oder eine Person letztlich auch sein mag.

Allein die schieren Zahlen nötigen Respekt ab: Eine halbe Millarde Nutzer sind auf der Intenetplattform Facebook unterwegs – immer mehr Firmen suchen ihr Heil in sozialen oder geschäftlich orientierten Netzwerken.

Vor allem das Business-Netzwerk Xing wird vielfach gelobt. „Meine Aufträge hole ich alle über Xing“, berichtete ein Kollege über seine www-Erfahrung mit den Netzwerken. Immer mehr Unternehmen tummeln sich in dieser virtuellen Welt. Zahlreiche Branchen von der Agrarwirtschaft bis zum Wein- und Spirituosenhandel sind vertreten. Neben Aufträgen werden Jobs angeboten und vor allem zahllose Gruppen eingerichtet, die wiederum den Meinungs- und Informationsaustausch fördern. Immer ausgeklügelter ist die Xing-Plattform seit ihrem Bestehen geworden. Unternehmensprofile können eingestellt, Jobwünsche platziert werden. Natürlich ist nicht alles kostenlos, eine Premium-Mitgliedschaft zum Beispiel ist kostenpflichtig. Der Internetdienst Twitter, seit 2006 am Start, verbreitet Mini-Texte bis zu 140 Zeichen und Fotos, die sogenannten Tweets. Damit wird vor allem die Gelegenheit geboten, brandaktuell und schnell eine Vielzahl von Nutzern zu informieren.

Bei all dem herrlichen Angebot im Netz darf jedoch eines nicht übersehen werden. Networking im Netz kostet Zeit – ob sich dies tatsächlich rechnet, möge jeder selbst und kritisch entscheiden.