Erster Schritt gegen Lärm

Die Stadtverwaltung setzt versprochene Maßnahmen für den Lärmschutz konsequent um. Auf der Unnaer Straße von der Dortmunder Allee bis Hochstraße gilt seit den Feiertagen Tempo 30.

Kamen.. Die Stadtverwaltung setzt versprochene Maßnahmen für den Lärmschutz konsequent um. Auf der Unnaer Straße von der Dortmunder Allee bis Hochstraße gilt seit den Feiertagen Tempo 30. Damit habe man eine erste Maßnahme aus dem Paket für die Unnaer Straße realisiert, so Stadtsprecher Hanno Peppmeier. Weitere sollen folgen. So wurden bereits Pläne vorgestellt, das Straßenprofil durch Markierungen neu aufzuteilen. Diese Markierungen sollen zeitnah folgen, wenn das Wetter das zulässt. So soll ein neuer Parkstreifen angelegt werden mit einer Breite von zwei Metern. Von der Sparkassen-Zweigstelle aus in Fahrtrichtung Unna wird außerdem ein Schutzstreifen für Radfahrer entstehen. Aus Richtung Unna kommend zur Dortmunde Allee ist dafür erst kurz vor der Ampel Platz. Das soll immerhin helfen, Radfahrern das Einfädeln in den Kreuzungsverkehr zu erleichtern. Deutliche Verbesserungen für Anwohner werden erwartet, wenn der Hochstraßenkreisel zu realisieren ist. Dann könnte Lkw-Verkehr aus diesem Straßenabschnitt herausgehalten werden.

 
 

EURE FAVORITEN