Emscherspektakel mit Änne, Lisbeth und Fritz

Foto: Henryk Brock
Foto: Henryk Brock
Foto: Henryk Brock

Holzwickede. Samstag fand im Schulzentrum in Holzwickede die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte des Emscherspektakels statt. Traditionsgemäß führten Änne, Lisbeth und Fritz (Christiane Berger, Kerstin Klostermann-Hille und Bernhard Pendzialek) durch das Programm, das dieses Mal unter dem Motto „Wir leben in der Gemeinde und von der Gemeinde, so liegt es nahe etwas für die Gemeinde zu tun“ lief.

Geboten wurde ein buntes Unterhaltungsprogramm von Klassik, Kultur und Comedy – eigens zusammengestellt und auf die Bühne gebracht. In diesem Jahr wurde das Emscherspektakel als Local Heroes Veranstaltung im Rahmen der Kulturhauptstadt Ruhr.2010 aufgeführt. Zu diesem Zweck gab es für jeden Besucher eine Krone mit dem Aufdruck „Local Heroes“ und diese Kronen schmückten auch die graumelierten Häupter von Änne, Lisbeth und Fritz als sie die Bühne betraten und das Programm eröffneten.

Regionale sowie weit über die regionalen Grenzen tätige Künstler fanden sich auf der Bühne wieder. Darunter Vocus-Focus, ein Männervokalensemble aus Soest, Zauberkünstler Markus Kompa aus Münster, Bauchtänzerin Katherina Rolsing und Sportmoderator Werner Hansch, bekannt als die Stimme des Ruhrpotts. Auch in diesem Jahr wurde wieder besonderer Wert auf die Kooperation mit dem Unnaer Theater Narrenschiff gelegt. Dort findet ein regelmäßiger Austausch mit jungen Menschen statt und generationenübergreifend treffen sich Menschen aller Altersklassen zum Schauspiel auf der Bühne. Beim Emscherspektakel 2010 vertraten diesmal Sänger Thorsten Keller alias „Winterleaves“ und Judith Binias das Narrenschiff.

Während auf der rechten Hälfte der Bühne die Künstler auftraten, saßen auf der linken Seite Änne, Lisbeth und Fritz in ihrem urigen Wohnzimmer, dessen Einrichtung vom beliebten Gelsenkirchener Barock inspiriert zu sein schien und folgten den verschiedenen Darbietungen nebenan.

 
 

EURE FAVORITEN