Ein Tag im Zeichen der Gesundheit

Freuen sich auf den ersten Schwerter Gesundheitstag: Emmi Beck, Thorsten Eisenmenger und Christoph von Tessin.
Freuen sich auf den ersten Schwerter Gesundheitstag: Emmi Beck, Thorsten Eisenmenger und Christoph von Tessin.
Foto: Manuela Schwerte/press

Schwerte.. Einen besseren Ort als das TechnologieZentrum in der Lohbachstraße 12 hätten die Veranstalter des ersten Schwerter Gesundheitstags am Sonntag, 9. Oktober, nicht finden können. Das Haus ist nämlich für Menschen mit Behinderungen vorbildlich konzipiert und bis unters Dach behinderten- und blindengerecht gebaut worden.

Diese Bauweise ist auch oder gerade ein Verdienst von Emmi Beck, die an der Seite von Thorsten Eisenmenger steht, was die Ausrichtung des Gesundheitstages angeht.

Für die ganze Familie

Beck ist Mitglied im Senioren- und Pflegebeirat der Stadt Schwerte, der den Gesundheitstag unterstützt. Organisiert wird er von der Initiative “dabei“ (der arbeitskreis behindert engagiert integriert), in der sich Thorsten Eisenmenger und andere Menschen dafür stark machen, dass Menschen mit und ohne Behinderungen in Schwerte besser gemeinsam leben können. Insofern „sind es nicht die Profis aus dem Gesundheitswesen, die diesen Tag auf die Beine stellen, sondern Menschen, die wissen, was heißt, mit Handikaps zu leben“, erklärt Thorsten Eisenmenger.

Aber der Gesundheitstag im TechnologieZentrum versteht sich nicht nur als Tag für Menschen mit Behinderung und Senioren, sondern „soll ein Tag für die ganze Familie sein“, erklärt Thorsten Eisenmenger. Für jeden sei eine Menge Information dabei. Gesundheits- und Präventionsangebote können genutzt werden. Seh- und Reaktionstests sind im Angebot, ebenso alle Informationen über Elektromobile und Fahrräder für Menschen mit Bewegungseinschränkungen. Themen wie Burnout, Altersmedizin oder Schutz vor Trickbetrügern. Rund 40 Institutionen, Unternehmen und Verbände beteiligen sich an diesem Gesundheitstag – mit Gesundheits-Checks, Wii-Fitnessspielen auch für Kinder, Gewinnspiel und – garantiert – Spaß mit dem Sockentheater.

Eröffnet wird der Gesundheitstag um 10 Uhr durch Michael Makiolla. Der Landrat hat die Schirmherrschaft übernommen. Vor Ort sein wird auch Hubert Hüppe, Behindertenbeauftragter der Bundesregierung.

 
 

EURE FAVORITEN