Duo „Tropical Turn“ verstärkt sich zum Quartett

Burkhard Wolters (l.) mit seinem Partner Benny Mokross.
Burkhard Wolters (l.) mit seinem Partner Benny Mokross.
Foto: WP
Das Duo „Tropical Turn“ mit dem Bergkamener Gitarristen Burkhard Wolters und seinem Partner am Schlagzeug, Benny Mokross“ verstärkt sich zum Quartett . Möglich macht dies die Förderung durch das Kultursekretariat Gütersloh.

Bergkamen.. Normalerweise gilt der Prophet nichts im eigenen Land. Buck (Burkhard) Wolters gehört sicherlich zu den Ausnahmen. Der Bergkamener Gitarrist und Komponist ließ im vergangenen Jahr bei zwei Konzerten in seiner Heimatstadt mächtig aufhorchen.

Ein weiteres könnte in der zweiten Hälfte von 2012 folgen. „Für Buck Wolters haben wir immer einen Platz in unserem Kulturprogramm“, betonte Kulturreferentin Simone Schmidt-Apel.

Aufnahme in offizielles Förderprogramm

Das umso mehr, seitdem das Kulturreferat Gütersloh ihn zusammen mit dem Percussionisten Benny Mokross ins offizielle Förderprogramm der Kommunen in NRW aufgenommen hat, die kein eigenes Theaterensemble unterhalten.

Von diesem Programm profitieren die Künstlerinnen und Künstler sowie die Städte und Gemeinden gleichermaßen. Oft entwickeln sich aus den Angeboten des Kultursekretariats regelrecht Tourneen durchs Land. Für Musiker, aber auch für Theatergruppen ergeben sich so zusätzliche Auftrittmöglichkeiten, zumal die Aufnahme ins Programm einem Qualitätssiegel gleichkommt.

Die Mitglieder des Kultursekretariats wie etwa Bergkamen erhalten bei einer Buchung einen Rabatt, was hilft, die oft kleinen Kulturbudgets optimal zu nutzen. So gastierten übers Kulturreferatsticket im vergangenen das NN-Theater mit Michael Kohlhaas im Rahmen des Kultursommers in der Nordbergstadt, aber auch einige Musiker bei der 2011er Auflage des Jazzfestivals am Hellweg „Take Five“.

Neue CD überzeugte

Überzeugendes Argument für die Aufnahme ins Förderprogramm des Kultursekretariats war die gerade neu erschienene CD „El Camino a San Mateo“, die Buck Wolters und Benny Mokross unter ihrem Bandnamen „Tropical Turn“ veröffentlicht haben. Für die zu erwartenden zusätzlichen Konzerte wollen sich beide zum Quartett verstärken. „Somit ist es zum Beispiel möglich geworden, den russischen Weltklasse-Trompeter Dimitriy Telmanov als Gastmusiker für die kommende Saison zu engagieren“, berichtet Buck Wolters. Der Name des vierten Musikers steht noch nicht fest.

Dimitriy Telmanov ist übrigens nicht nur ein klasse Instrumentarist, sondern auch ein exzellenter Arrangeur. Ihm ist zu verdanken, dass die Kompositionen von Buck Wolters beim „Take Five“-Jazzfestival für die neunköpfige Band „Hellweg All Stars“ so eindrucksvoll spielbar wurden. CD „El Camino a San Mateo“ werden Buck Wolters und Benny Mokross am 11. Februar ab 20 Uhr in der „Alten Druckerei“ in Herne offiziell vorstellen.

Dass dies nicht in Bergkamen geschieht, darüber brauchen sich ihre heimischen Fans nicht zu grämen: Viele Kompositionen präsentierte das Latin-Jazzduo bereits vor über zwei Jahren in der Marina Rünthe.

 
 

EURE FAVORITEN