Dortmunder Jungs wollen den Cup

sport — Schon das Deutschlandfinale im Juni in der bayrischen Stadt Unterhaching war an Spannung kaum zu überbieten. Erst im Neunmeterschießen besiegten die U12-Kicker von Borussia Dortmund mit 3:2 die Fußballer des FC Bayern. Und jetzt geht es auch noch in die französische Hauptstadt Paris! Dort, wo auch Spiele der Erwachsenen-Fußball-Europameisterschaft ausgetragen wurden, sind die BVB-Jungs nun beim „Danone Nations Cup“ mit dabei.

Der Cup ist sozusagen die Fußball-Weltmeisterschaft für Kinder von 10-12 Jahren. Fast zwei Million Kinder in 32 Ländern nehmen daran teil.

Zuerst ermitteln die Länder ihren nationalen Meister, der dann zur internationalen Finalrunde der 32 Teams eingeladen wird. Die steigt nach der Eröffnungszeremonie am Donnerstag im Hammer-Stadion Saint-Denis und geht bis Sonntag.

„Das ist ein Ausnahmeerlebnis“, sagt auch BVB-Trainer Manuel Schamke. Da seine Spieler Deutschland vertreten, tragen sie zu den Spielen auch richtige Deutschland-Trikots.

Den Danone Nations Cup gibt es seit dem Jahr 2000. Im vergangenen Jahr stieg das Turnier in Marokko, ebenfalls mit den jungen Kickern des BVB, die es bis ins Viertelfinale schafften. Und in diesem Jahr? Trainer Schamke meint, dass die Mannschaften aus Mexiko, Uruguay und Frankreich am schwersten zu schlagen sein werden.

Aber schließlich zählt: Dabei sein ist alles!

 
 

EURE FAVORITEN