Die Ludolfs kehren mit neuer Doku-Soap zurück

Peter, Manni und Uwe Ludolf (v.l.) wollen auch ohne ihren verstorbenen Bruder Günter weitermachen.   Foto: Oliver Müller
Peter, Manni und Uwe Ludolf (v.l.) wollen auch ohne ihren verstorbenen Bruder Günter weitermachen. Foto: Oliver Müller
Foto: Oliver Müller NRZ
Deutschlands berühmteste Schrottplatzhändler kehren auf den Bildschirm zurück. Laut Medienberichten wollen die Ludolfs bald mit den Dreharbeiten für eine neue Serie beginnen. Nach dem Tod ihres Bruders Günter war unklar, was mit der Serie passiert.

Köln. Deutschlands berühmteste Schrottplatzhändler wollen auf den Bildschirm zurückkehren. Nach Medienberichten beginnen die Peter, Manni und Uwe Ludolf bald mit den Dreharbeiten für eine neue Doku-Soap.

Nach dem Tod ihres Bruders Horst Günter Ende Januar war noch nicht sicher, ob Uwe, Peter und Manfred wieder ins Fernsehen zurückkehren würden. Nun berichtet der Mediendienst „kress“, dass die Ludolfs einen Exklusiv-Vertrag mit der Kölner Produktionsfirma „Good Times“ abgeschlossen hätten.

„Die drei Brüder haben uns gesagt, es sei Günters letzter Wille gewesen, die geplante Zusammenarbeit zu realisieren“, zitiert „kress“ den Entwicklungschef der Produktionsfirma Karl-Heinz Angsten.

Uwe will nach 30 Jahren wilder Ehe heiraten

Stoff gebe es genug: Die Brüder wollen Günters Asche nach Italien bringen, Peter möchte abnehmen und Uwe nach 30 Jahren wilder Ehe endlich heiraten.

Die Brüder, die im rheinland-pfälzischen Dernbach eine Autoverwertung betreiben, hatten mit der Doku-Soap „Die Ludolfs - 4 Brüder auf’m Schrottplatz“ Kultstatus erreicht. Seit 2006 lief die Sendung auf dem Männerkanal DMAX.

 
 

EURE FAVORITEN