DerWesten und WDR starten ihre Kooperation

Ab jetzt gibt’s für die Nutzer von DerWesten ein neues Angebot auf den Portalseiten: Ausgesuchte Filmbeiträge des WDR runden das bisherige Video-Programm ab. Die Zusammenarbeit des öffentlich-rechtlichen Senders und der WAZ-Mediengruppe ist ein deutschlandweit bisher einmaliges Pilotprojekt.

Die von DerWesten-Redaktion ausgewählten WDR-Filmberichte der Sendungen "Aktuelle Stunde" und Lokalfenster sind künftig im Online-Portal der WAZ-Mediengruppe kurz nach der Fernseh-Ausstrahlung abrufbar. Wie Chefredakteurin Katharina Borchert betonte, biete die Kooperation vor allem die Chance, „unseren Nutzern deutlich mehr hochwertige Videobeiträge zu aktuellen Themen aus der Region anbieten zu können. Gleichzeitig werden unsere eigenen Videoaktivitäten wie geplant fortgesetzt." WDR-Intendantin Monika Piel ist davon überzeugt, dass der WDR ebenfalls von der Zusammenarbeit profitiert: "Wir machen die Nutzer von 'DerWesten.de' auf unsere Programme aufmerksam." Und der Gebührenzahler würde entlastet, wenn sich aufwändige Magazinbeiträge durch Verkauf an Dritte refinanzieren ließen.

Rüttgers wirbt für Ausbau der Kooperationen

Die in Deutschland bisher einmalige Kooperation zwischen einem Medien-Konzern und einer gebührenfinanzierten Rundfunkanstalt wurde im März zwischen dem WAZ-Geschäftsführer Bodo Hombach und WDR-Intendantin Piel besiegelt. Angeregt hatte die Initiative NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) auf dem letzten Medienforum im Juni 2007. "Unser Interesse ist es, dass Qualitätsjournalismus in NRW auch unter verschärften internationalen Wettbewerbsbedingungen in Zukunft möglich ist", sagte Rüttgers anlässlich der Kooperation. Er plädierte dafür, derartige Vereinbarungen zwischen Verlagen und öffentlich-rechtlichen Sendern auszuweiten.

Erste WDR-Videos finden Sie hier und hier und hier. Weitere folgen

 
 

EURE FAVORITEN