Demenz unter dem Schirm des Quartiers

Lembeck. Es leben viele Menschen mit Demenz leben unter uns. Sie sind unsere Nachbarn. Demenz ist in der Gesellschaft aber immer noch ein Tabu-Thema, obwohl zu großem Leid und vielen Problemen führt. Deshalb führt der Caritasverband für das Dekanat Dorsten jetzt gemeinsam mit dem Demenz-Service-Zentrum Region Ruhr eine Veranstaltungsreihe zum Thema „Demenz unter dem Schirm des Quartiers“ in Lembeck durch.

Es finden vier Termine statt. Den Start bildet am Montag, 18. Juni, um 19 Uhr, im Pfarrheim St. Laurentius Lembeck ein Informationsabend zur Einführung mit einem Vortrag von Dr. Tilman Fey, Chefarzt der Abteilung für Gerontopsychiatrie LWL Münster. Thema seines Votrags ist „Demenz, Ursachen, Symptome Behandlungs- und Präventionsmöglichkeiten“.

Weiter geht es am Mittwoch, 20. Juni, mit dem Informationstag „Demenz unter dem Schirm des Quartiers“. Bei dieser Veranstaltung können sich Betroffene, Interessierte und professionelle Kräfte aus dem Stadtteil über das Thema Demenz informieren und ihre Erfahrungen austauschen. Mit dabei sein werden das Demenz-Service-Zentrum Ruhr, der Caritasverband, die Fördergemeinschaft des Seniorenzentrums Lembeck, der Seniorenbeirat, das Beratungs- und Infocenter Pflege, Bundesknappschaft, Barmer, die Pfarrgemeinde und die Caritas-Helfergruppe Lembeck. Der Infotag findet auf dem Platz am Ärztehaus (Bahnhofstrasse 20a) von 13 bis 18 Uhr statt.

Weiter geht es Donnerstag, 21. Juni, mit einer Schulung der Gerontologin Bilge-Kue-Miller zum Thema „Begleitung im Andersland“. Diese Schulungsreihe ist ein Konzept von Wörheide (Konzepte rund ums Alter/n) und wird von der Barmer Pflegekasse finanziert. Dieses Angebot richtet sich an Angehörige von Menschen mit Demenz und zeigt Wege, mit den erkrankten Angehörigen umzugehen. Im weiteren Verlauf sind sieben weitere Treffen geplant. Treffpunkt ist das Seniorenzentrum St. Laurentius, Beginn 16 Uhr.

Am Montag, 25. Juni, gibt es den Spielfilm „eines Tages…“ , der drei packende Geschichten zum Leben mit Demenz erzählt. Der Film wird um 17 Uhr im Mehrzweckraum des Seniorenzentrum St. Laurentius gezeigt.