Das glauben die Reichsbürger

Reichsbürger und vergleichbare Gruppierungen wie die Germaniten oder die Anhänger des "wiedergegründeten" Freistaats Preußen glauben, dass die Bundesrepublik Deutschland nicht existiert oder keine völkerrechtliche Legitimation hat. Die meisten Anhänger der Szene halten das deutsche Kaiserreich für den letzten legitimen Staat auf deutschem Boden, andere berufen sich auf die Weimarer Republik. Viele der Anhänger halten die BRD für eine Firma, die sogenannte "BRD GmbH". Ihre Thesen versuchen sie mit verschiedenen Argumenten zu belegen, die allesamt entkräftet werden können. Hier ein paar Beispiele:

1. Der Personalausweis:

Laut den Reichsbürgern deutet das Wort "Personal" in "Personalausweis" darauf hin, dass die BRD eine Firma ist und die Bewohner ihr "Personal". Was die Theoretiker übersehen: "Personal" ist ein sogenanntes homonymes Wort, also ein Wort mit mehreren Bedeutungen. Es heißt in diesem Fall nicht Personal im Sinne von Angestellten, sondern bezieht sich als Adjektiv schlicht auf das Wort Person. Es meint: Die Person betreffend, der der Personalausweis gehört.

2. Die Schwungfedern des Bundesadlers:

Auf dem Personalausweis ist der Bundesadler mit sieben Schwungfedern pro Flügel abgebildet. Auf der Hülle des Reisepasses hat er hingegen nur sechs. Reichsbürger und andere Verschwörungstheoretiker leiten daraus ab, dass die BRD nicht anerkannt wird: Denn um ins außereuropäische Ausland zu fahren, wofür man den Reisepass braucht, müsse der Reisende offenbar den Bundesadler mit sechs Flügeln vorzeigen. Den gab es zuletzt in der Weimarer Republik, sagen die Reichsbürger. Das Bundesinnenministerium indes sagt: "Der auf der Außenseite des Einbandes des Reisepasses befindliche Bundesadler wurde als Muster für Zierschmuck mit sechs Schwingen von Siegmund von Weech, München, entworfen. Er ziert seit 1952 den Reisepass der Bundesrepublik Deutschland. Es handelt sich lediglich um die unterschiedliche Darstellung des Bundesadlers." Der Bundesadler auf der Passhülle hat demnach nur einen Zierde-Charakter - der Bundesadler im Inneren des Passes, also dem Teil, der an jeder Grenzkontrolle eine Rolle spielt, hat sieben.

3. Die Sache mit der Umsatzsteuer:

Ein sehr beliebtes Argument der Reichsbürger für ihre Idee, Deutschland sei eine Firma, ist: Der Bundestag hat eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. Die haben sonst nur Unternehmen. Also ist Deutschland ein Unternehmen. Was die Reichsbürger übersehen: Die meisten Behörden und Ministerien haben eine solche Nummer. Denn auch Behörden und Ministerien können Auftraggeber sein und zum Beispiel Büromaterial bestellen oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Die Auftragnehmer wiederum benötigen eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, um Rechnungen ausstellen zu können, wenn sie zum Beispiel vorsteuerabzugsberechtigt sind.

 
 

EURE FAVORITEN