Chronologie einer Liebe

Sarkozy-Bruni: Seit Monaten eine öffentliche Affäre

18.10.2007: Nach monatelangen Spekulationen über eine Trennung gibt der Élyséepalast die Scheidung von Sarkozy und seiner Frau Cécilia bekannt.

17.12.2007: Sarkozy macht über die Veröffentlichung von Bildern in der regierungsnahen Zeitung «Le Figaro» seine Beziehung zu Bruni öffentlich. Fotos zeigen das Paar händchenhaltend im Disneyland Paris.

25.12.2007: Sarkozy und Bruni beginnen einen gemeinsamen Weihnachtsurlaub in Ägypten.

04.01.2008: Sarkozy und Bruni reisen nach Jordanien.

06.01.2008: Das Sarkozy nahestehende Blatt «Journal du Dimanche» berichtet, das Paar wolle Anfang Februar heiraten.

07.01.2008: Das saudi-arabische Herrscherhaus untersagt Sarkoy mit Verweis auf die im Königreich geltende stittenstrenge islamische Scharia, Bruni mit auf Staatsbesuch zu bringen. Sarkozy reist alleine.

08.01.2008: Während seiner Neujahrs-Pressekonferenz im Élysée-Palast gibt Sarkozy den Gerüchten neue Nahrung. Die Beziehung sei «ernst». Von einer Hochzeit würden die Medien aber erst dann erfahren, «wenn es schon geschehen» sei.

09.01.2008: Französische Medien berichten, Bruni wohne bereits im Élyséepalast.

26.01.2008: Sarkozy besucht zum Abschluss eines offiziellen Indien-Besuchs das als Denkmal der Liebe bekannte Mausoleum Taj Mahal - entgegen allen Erwartungen der indischen Presse ohne Bruni. Die Annahme, Sarkozy könne in Begleitung des Ex-Models anreisen, hatte indischen Protokollbeamten wochenlang Kopfzerbrechen bereitet.

30.01.2008: Es wird bekannt, dass Sarkozy und Bruni Klage gegen Ryanair eingereicht haben. Die britische Fluggesellschaft hatte eine Anzeige mit dem Foto des Paares mit der Denkblase veröffentlicht: «Mit Ryanair könnte meine ganze Familie zu meiner Hochzeit kommen.»

02.02.2008: Sarkozy und Bruni heiraten im Élyséepalast.

 
 

EURE FAVORITEN