Bodo Hombach unterrichtet an der Universität Bonn

Bonn. Bodo Hombach lehrt künftig an der Universität Bonn. In seinem ersten Vortrag erklärte der Geschäftsführer der WAZ-Mediengruppe, warum die Verlage sich neu erfinden müssen.

Bodo Hombach beginnt in Kürze eine Lehrtätigkeit am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn. In seinem ersten Vortrag referierte der ehemalige NRW-Wirtschaftsminister, Kanzleramtschef und Bundesminister für besondere Aufgaben in der ersten Regierung Schröder zum Thema „Medien im gesellschaftspolitischen Spannungsfeld. Die Verlage erfinden sich neu.“

„Wir freuen uns, mit Bodo Hombach einen politisch hoch erfahrenen Experten gewonnen zu haben, der das Lehrangebot im Themenfeld Medien und Politik bereichern wird“, sagt der Geschäftsführende Direktor des Instituts, Prof. Dr. Frank Decker.

Bodo Hombachs Vortrag gibt es als Download in vollem Wortlaut:

 
 

EURE FAVORITEN