Bjoern Strangmann hat starke Präsenz gezeigt

Bürgermeister Dr. Bernd Eicker (r.) verabschiedete Bjoern Strangmann, Leiter der Musikschule Volmetal.  Der beliebte Lehrer wechselt nach rund vier Jahren an die Musikschule Südliche Bergstraße. Foto: Simone Mylonas
Bürgermeister Dr. Bernd Eicker (r.) verabschiedete Bjoern Strangmann, Leiter der Musikschule Volmetal. Der beliebte Lehrer wechselt nach rund vier Jahren an die Musikschule Südliche Bergstraße. Foto: Simone Mylonas
Foto: WR

Halver.. Ein wenig Wehmut kam schon auf, als Halvers Bürgermeister Dr. Bernd Eicker den beliebten Musiklehrer Bjoern Strangmann verabschiedete. Der scheidende Leiter der Musikschule Volmetal blickt schließlich auf eine sehr erfolgreiche Zeit zurück. Nach fast vierjähriger Dienstzeit wechselt er an die Musikschule in Walldorf-Wiesloch bei Heidelberg.

„Sie haben die Musikschule für alle Halveraner augenfällig und vor allem positiv neu positioniert“, dankte Eicker mit einem Frühlingsstrauß dem Musikschul-Chef, der im August 2007 seinen Posten übernahm und nun nach knapp vier Jahren an die Musikschule Südliche Bergstraße in Walldorf-Wiesloch (bei Heidelberg) wechselt.

Obendrein sei es ihm „trotz steigender Tarife“ gelungen, bei gleichzeitiger Optimierung der Musikschularbeit die Kosten zu reduzieren. „Der städtische Zuschuss beträgt noch weniger als 2007 – bei wesentlich höherem Erfolg!“, sagte Eicker sichtlich zufrieden und nannte Auftritte bei Ausstellungseröffnungen, beim Weihnachtsmarkt, bei der Landesgartenschau sowie jüngst die musikalische Gestaltung des Musicals „Möppi und Co.“ als kleine Auswahl an Beispielen für Strangmanns „starke Präsenz in und für Halver“.

Organisatorische Leistungen wegweisend

Auch seine organisatorischen Leistungen seien „wegweisend“ gewesen, ergänzte Reinhard Neuhaus, stellvertretender Fachbereichsleiter Bürgerdienste. „Bjoern Strangmann hat gezeigt, wie man eine Musikschule effizient gestaltet, indem er – als EDV-Fachmann – ein eigenes Musikschulverwaltungsprogramm eingeführt hat.“

Premiere für "Möppi & Co." Dieser ließ es sich nicht nehmen, das Lob zurückzugeben und dankte nicht nur seinen Kollegen und Mitarbeitern für ihr großes Engagement, sondern auch der Stadt Halver für die gute Zusammenarbeit. „In Zeiten knapper Kassen haben wir gemeinsam den besten Weg gesucht – und gefunden“, sagte Bjoern Strangmann. „Und ich habe die Hoffnung, dass die Stadt auf diesem Weg weitergeht und der Musikschule auch weiterhin treu bleibt.“

 
 

EURE FAVORITEN