13 Schulen wollen zurück zum längeren Abitur

Foto: ddp

Düsseldorf.. 13 Schulen in NRW wollen das längere Abitur wieder einführen. Grund ist die heftige Kritik von Eltern und Lehrern. Das Schulministerium prüft derzeit die Anträge der Gymnasien.

13 Gymnasien wollen sich für das Abitur wieder mehr Zeit lassen. Das teilte das Düsseldorfer Schulministerium am Donnerstag mit. Wegen der heftigen Kritik von Eltern und Schülern an der verkürzten Schulzeit an Gymnasien von acht Jahren (G8) will die rot-grüne Landesregierung den Schulen über einen Schulversuch wieder die Möglichkeit geben, die Zeit bis zum Abitur um ein Jahr zu verlängern (G9). Die Bewerbungsfrist für diesen Schulversuch endete zum Jahresende 2010.

Die Anträge werden jetzt im Schulministerium geprüft. Eine Entscheidung soll den Angaben zufolge bis Ende Januar getroffen werden, damit die Anmeldeverfahren zum nächsten Schuljahr im Februar planmäßig laufen können.

Entlastung durch mehr Lernzeit

„Hinter der Absicht, zu einem neunjährigen Bildungsgang am Gymnasium zurückzukehren, steht der Wunsch, Kinder und Jugendliche durch mehr Lernzeit zu entlasten“, sagte Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne). „Wir nehmen diesen Wunsch ernst und werden erproben, wie sich die Dauer des gymnasialen Bildungsgangs auf den Lern- und Schulerfolg von Schülerinnen und Schülern auswirkt“, fügte sie hinzu. „Für alle anderen Gymnasien in NRW, die beim G8 bleiben, haben wir bereits einen umfangreichen Maßnahmenkatalog entwickelt, um die Schulen bei der Umsetzung der Schulzeitverkürzung zu unterstützen.

Für den Unterricht im neuen G9-Bildungsgang in den Klassen 5 und 6 werden laut Landesregierung nun auf der Grundlage der Kernlehrpläne für den verkürzten Bildungsgang (G8) bis zu den Osterferien 2011 ergänzende Vorgaben und Hinweise erarbeitet. Für die Klassen 7 bis 10 erfolgt dies anschließend.

Der Schulversuch soll im Schuljahr 2011/12 beginnen und hat eine Laufzeit bis zum Schuljahr 2023/24.

Folgende Gymnasien wollen G9 anbieten:

1. Amos Comenius Schule, Aachen

2. Städtisches Gymnasium Beverungen

3. Carolinenschule Bochum

4. Städtisches Petrus-Legge-Gymnasium, Brakel

5. Gymnasium Borbeck, Essen

6. Schalker Gymnasium, Gelsenkirchen

7. Privatschulgymnasium Seilersee, Iserlohn

8. Städtisches Gymnasium Löhne

9. Geschwister-Scholl-Gymnasium, Münster

10. Peter-Paul-Rubens-Gymnasium, Siegen

Folgende Gymnasien wollen G8 und G9 parallel anbieten:

11. Gymnasium, Lohmar

12. Antoniuskolleg, Neunkrichen-Seelscheid

13. Gymnasium Petrinum, Dorsten

(dapd/we)

EURE FAVORITEN