Das aktuelle Wetter Duisburg 25°C
Kabarett

Wilfried Schmickler begeisterte in Duisburg-Meiderich

25.05.2012 | 15:38 Uhr
Wilfried Schmickler begeisterte in Duisburg-Meiderich
Kabarett mit Wilfried Schmickler im Kulturzentrum Westende. Foto: Lars Fröhlich / WAZ FotoPool

Duisburg-Meiderich. Die Wucht seiner Worte ist gefürchtet. Der Kabarettist Wilfried Schmickler gehört seit 30 Jahren zu den schärfsten Kritikern von Politik, Raffzahn-Kapitalismus und Medienverdummung und scheint immer noch vor Energie zu strotzen.

Als Gast der Meidericher Kleinkunstbühne präsentierte der „Mann mit der Axt“ jetzt vor vollem Haus sein aktualisiertes Programm „Weiter“ mit gnadenlosem Wortwitz und rabenschwarzen Pointen.

Nachdem „der Club der Gesponserten“ das Amt des Bundespräsidenten jeden Tag ein wenig mehr beschädigt habe, verfüge das Land jetzt mit Gauck über einen „Konsenspräsidenten“ ohne Frau. Da vermisse man schon die Gattin des Vorgängers, die von anderem Kaliber sei als „die Trockenhauben, die bisher immer an der Seite der Präsidenten vor sich hinwelkten“. Aber auch die Weltfinanzkrise durfte als Thema nicht fehlen („Ich habe schon Anlageberater vor dem Geldautomaten kotzen gesehen“) und selbstverständlich das neue Buch von Sarrazin nicht, der schon für 2100 „das Kalifat Dütschlünd“ ausrufe, da sich der Einheimische zu wenig vermehre, der dann später nur noch in Reservaten leben dürfe.

Richtig lieb gewonnen hat Schmickler die Bundeskanzlerin, deren Leistungskraft („bei täglich vier Stunden Schlaf“) er bewundere und die wohl genauso wie einst Saddam Hussein über Doppelgänger verfüge, die man je nach Bedarf in den Hosenanzug stecke.

Ansonsten haben in der Politik die Frauen die Macht übernommen („die Schröder, diese ahnungslose Trutsche“), und die Männer haben sich davon gemacht, um nicht mehr unter der Kanzlerin „das Watschenmännchen“ zu spielen. Nicht mehr sehen könne er den typischen deutschen Jungpolitiker, diesen „getunten Cheeseburger“, der mit seinem „Primaner-Grinsen zur Dauergrimasse der Demokratie“ geworden sei.

Da wurde es selbst dem hart gesottenen Kabarettisten zu viel und er schlug dann ein angenehmeres Thema vor: „Das Wahlergebnis der CDU in Nordrhein-Westfalen.“

Viel Beifall für Wilfried Schmickler.

Thomas Becker

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Das Marktcafé in Vierlinden lockt die Generation 50-Plus an
Marktcafé
Die Evangelische Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden betreibt sehr erfolgreich ein Café in der Begegnungs- und Beratungsstätte am Franz-Lenze-Platz.
DVG-Kundencenter für den Duisburger Norden geschlossen
Nahverkehr
Künftig übernimmt der Lotto- und Postladen Heinze im Marxloh-Center den Kartenverkauf. Ende August wird das Ladenlokal entsprechend umgebaut.
Stadt: Waren mit Investor erst kürzlich in Kontakt
Bauprojekt
Vorwürfe im Zusammenhang mit Beecker Hallenbad sind unberechtigt, sagt die Stadt. Investor habe von Beginn an vom Gebag-Vorkaufsrecht gewusst.
Der Duisburger Stahlriese ist weiter im Wandel
Thyssen-Krupp
Die SPD Meiderich hatte den Arbeitsdirektor von Thyssen-Krupp zu Gast. Er berichtete über die Situation am Duisburger Standort.
Outlet Center in Duisburg noch lange nicht in Sicht
Einkaufen
Ein halbes Jahr nach der Frist liegen die Gutachten für das Duisburger Outlet-Center noch nicht vollständig vor. Derweil wächst die Konkurrenz.
Fotos und Videos
Linsensuppe mit Pfannkuchen
Bildgalerie
Das isst der Pott
Impressionen vom 32. Rhein-Ruhr-Marathon
Bildgalerie
Marathon-Fotos
Familienfest
Bildgalerie
St. Josef feiert
article
6693678
Wilfried Schmickler begeisterte in Duisburg-Meiderich
Wilfried Schmickler begeisterte in Duisburg-Meiderich
$description$
http://www.derwesten.de/ikz/staedte/duisburg/nord/wilfried-schmickler-begeisterte-in-duisburg-meiderich-id6693678.html
2012-05-25 15:38
Nord