Das aktuelle Wetter Bochum 6°C
Linden Dahlhausen

Schützenbund sichert sich den Sieg

08.07.2009 | 10:00 Uhr

Beim Vorstandsschießen der Ringgemeinschaft der Schützenvereine in der Donnerbecke.

Südwest. Zum alljährlichen Kleinkaliber-Schießen trafen sich die Vorstände der neun Vereine, die in der Ringgemeinschaft Südwest zusammen geschlossen sind, auf dem Schießstand des Linden-Dahlhauser Schützenbundes 1862 in der Donnerbecke. Mehr als zufrieden kommentierte der Vorsitzende Klaus Hipler nachher: „Das war ein absoluter Höhepunkt im Schützenleben des Südwestens.”

Jeder Verein konnte aus dem Kreis seiner Vorstandsmitglieder sechs Schützen benennen. Die Vorsitzenden gehören immer dazu. Hinzu kommen dann die Kassierer, Schriftführer und die Schießwarte sowie der amtierende König und sein Vorgänger. Geschossen wurde mit dem Kleinkalibergewehr auf 50 Meter auf eine Zehner-Scheibe. Jeder Schütze hatte zehn Wertungsschüsse. Es war ein spannender Wettkampf, der von den Anhängern der beteiligten Vereine begeistert verfolgt wurde.

Am Ende des Wettstreites konnte Klaus Hipler dann das Ergebnis bekannt geben. Den ersten Platz sicherte sich der Linden-Dahlhauser Schützenbund 1862 mit 546 Ringen. Es folgten BSV Blau-Weiß 05 Oberdahlhausen (511), BSV Andreas Hofer 1928 (499), BSV 1903 Dahlhausen (487), SV Diana Sundern 1907 (484), BSV Weitmar-Mark 1935 (478), SG Post Linden 1977 (478), BSV Weitmar-Bärendorf 1874 (475) und BSV Munscheid 1891 (465).

Als tagesbester Schütze mit 97 von 100 möglichen Ringen erhielt Peter Tannheuser vom BSV Blau-Weiß 05 ein Präsent, die drei erstplazierten Vereine bekamen je einen Pokal. Der Wanderpokal wird auf der Saisonabschlussfeier der Ringgemeinschaft überreicht. GMF


Kommentare
Aus dem Ressort
Kölner Kunsthistorikerin untersucht Stiepeler Dorfkirche
Kirchenkunst
Die über 800 Jahre alten romanischen Wandgemälde in der Stiepeler Dorfkirche werden im Rahmen eines Forschungsprojekts des Landschaftsverbands genau analysiert. Die Gottesdienste finden bis April im Lutherhaus statt. Wissenschaftler interessiert Zustand und Details der Malereien.
„Die Lange Nacht der Kunst“ in Bochum brachte Religion, Musik und Literatur zusammen
Kultursommer
Vortrag, Lesung und viel Musik: Auch die vierte Ausgabe der „Langen Nacht der Kunst“ an der Dorfkirche präsentierte sich vielfältig und vom dargebotenen Programm her höchst ambitioniert.
Zinkdach soll Stiepeler Malakowturm retten
Denkmalschutz
Knappenverein Schlägel & Eisen und der Stiepeler Verein für Heimatforschung suchen Sponsoren für die Erhaltung des Malakowturms des ehemaligen Steinkohlebergwerks „Brockhauser Tiefbau“. Das Bauwerk ist das einzige seiner Art im Ruhrgebiet, da der Turm aus Bruchstein gebaut wurde.
Südbad-Mitarbeiter verzichten auf freien Tag
Freibad
Während der Schulferien soll das Freibad bei gutem Wetter ab sofort auch montags geöffnet sein. Wolfgang Horneck (CDU) nennt die Kritik der Politiker an der tageweisen Schließung aus Spargründen „scheinheilig“.
Volle Fahrt voraus
Ferienaktion
Etwa 50 Kinder des Knax-Klubs erlebten einen schönen Ferientag mit den Drachenbooten des Linden-Dahlhauser Kanu-Clubs auf der Ruhr
Umfrage
Wie sind Ihre Erfahrungen mit Bochumer Pflege- und Altenheimen ?
 
Fotos und Videos
Krippenmuseum
Bildgalerie
Fotostrecke
Bochum damals
Bildgalerie
Fotos
Rekord-Ergebnisse auf der "Meile"
Bildgalerie
Fotostrecke
Macht sie nass
Bildgalerie
Fotostrecke