Essen

Hund in Essen: Streit eskaliert! Mann geht mit Waffe auf Hundehalter los

In Essen ist ein Hundehalter auf einen anderen losgegangen. (Symbolbild)
In Essen ist ein Hundehalter auf einen anderen losgegangen. (Symbolbild)
Foto: imago images

Essen. Krasser Vorfall in Essen! Am Montag kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Hundehaltern in Burgaltendorf. Nach Angaben der Polizei soll ein 68-jähriger Mann aus Essen mit seinem freilaufenden Hund in einem Park an der Worringstraße/Holteyer Straße unterwegs gewesen sein.

Ein 52-jähriger Mann aus Essen soll kurz daraufhin mit seiner Familie und seinem Hund ebenfalls in den Park gekommen sein. Als er den freilaufenden Hund sah, forderte er den 68-jährigen Hundehalter auf, das Tier an die Leine zu nehmen. Er schnappte daraufhin den herumlaufenden Hund und zog ein Tierabwehrspray aus seiner Tasche.

Hund in Essen: 52-Jähriger greift zur Waffe

Als der 68-jährige Mann zu seinem Hund eilte, soll der andere Hundehalter das Reizgas weggesteckt haben und stattdessen eine Waffe hervorgeholt haben. Diese richtete er vermutlich gegen den 68-jährigen Essener. Die Polizei wurde daraufhin alarmiert und suchte die beiden Männern.

–––––––––––––––

Weitere Themen aus Essen:

––––––––––––––––

Den 68-jährigen Hundebesitzer konnten die Beamten noch im Park antreffen und befragen. Der 52-jährige Mann hatte den bereits Park verlassen. Die Polizei fand ihn jedoch in der Nähe des Parks und befragte auch ihn nach dem Vorfall. Obwohl der Mann einen „kleinen Waffenschein" besaß, stellten die Beamten die geladene Waffe und das Reizgas sicher.

Die Polizei stellte später auch eine weitere Schreckschusswaffe und den Waffenschein des Mannes sicher. Das zuständige Kriminalkomissariat möchte noch weitere Untersuchungen veranlassen. (kf)

 
 

EURE FAVORITEN