Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Große Schäden nach Feuer im Kabinenbereich der Profis

Die Feuerwehr bekämpft den Brand auf dem Vereinsgelände des FC Schalke 04.
Die Feuerwehr bekämpft den Brand auf dem Vereinsgelände des FC Schalke 04.
Foto: Feuerwehr
Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz auf Schalke, weil der Kabinenbereich am Trainingszentrum in Flammen stand.

Gelsenkirchen. Schreckmoment auf Schalke. Auf dem Trainingsgelände des Bundesligisten ist am Donnerstagvormittag ein Feuer ausgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr deutet der Brandverlauf darauf hin, dass das Feuer im Saunabereich ausgebrochen ist. Die Sauna liegt neben den Umkleidekabinen im neuen Leistungszentrum der Schalker Profis.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Als die Retter auf dem Trainingsgelände des FC Schalke 04 eintrafen, war bereits niemand mehr in dem betroffenen Gebäude, dafür stiegen zeitweise dicke Rauchwolken empor.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Mann lockt 91-jährige Frau aus ihrer Wohnung – und vergewaltigt sie

Sylvie Meis meldet sich mit neuer Show bei RTL zurück – wird sie die neue Heidi Klum?

• Top-News des Tages:

Hummels: „Wird so getan, als würde ich Leute beleidigen“

Was mit Kindern passiert, wenn Eltern auf ihr Handy starren

-------------------------------------

"Wir sind mit zahlreichen Einsatzkräften ausgerückt", erklärte ein Sprecher der Feuerwehr Gelsenkirchen auf Anfrage. Gegen 13.30 Uhr waren die Löscharbeiten abgeschlossen.

Nun wird zum einen die Brandursache ermittelt - zum anderen beginnen nach einer weiteren Sicherheitskontrollen am Donnerstagnachmittag die Aufräumarbeiten. Nach ersten Schätzungen der Feuerwehr ist "erheblicher Schaden" entstanden.

Der Verein selbst teilte per Twitter mit, dass der Trainingsauftakt am 1. Juli dennoch gesichert sei.

Gebäude ist ein Teil der Schalker Umbaumaßnahmen

Die betroffene Sauna ist in einem Gebäude auf dem Arena-Gelände installiert, in dem derzeit Umbaumaßnahmen stattfinden. Nicht das einzige Schalker Bauprojekt, auch zwischen dem Hotel und dem Stadion baut der Deutsche Vizemeister derzeit aus.

Ker, war dat schön - Schalkes letzte Meisterschaft in 13 Bildern

Am 18. Mai 1958 feierte Schalke nach einem 3:0 gegen den Hamburger SV seine letzte Deutsche Meisterschaft.
Ker, war dat schön - Schalkes letzte Meisterschaft in 13 Bildern

Darüber hinaus soll das altehrwürdige Parkstadion in ein Amateur- und Nachwuchsstadion umgebaut werden und die neue Geschäftsstelle – ein kompletter Neubau auf 200 Metern Länge geschaffen werden.

Bis Ende des Jahres 2021 sollte alles fertig sein – es gibt aber auch die Option, zwischendurch mal eine Bau-Pause einzulegen, falls das aus Gründen der Finanzierung sinnvoll wäre. „Qualität und Budget haben immer Vorrang vor dem Faktor Zeit”, betont Peters. Schließlich baut Schalke sein neues Zuhause für die Ewigkeit. (sat/cb/sing)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen