Veröffentlicht inGesundheit

Warnung an die Schwimmer vor einem Bad im Rhein

Baden im Rhein--543x199.jpg
Foto: sergej lepke
Etwa 500 Menschen ertrinken pro Jahr im Rhein, trotzdem ist das Baden in Deutschlands größtem Fluss beliebt. Aufgrund der steigenden Temperaturen warnt die Stadt Düsseldorf auch geübte Schwimmer vor Strömungen und Strudel im Gewässer.

Düsseldorf. 

Angesichts sommerlicher Temperaturen warnt die Stadt Düsseldorf vor dem Baden im Rhein. Selbst geübte Schwimmer könnten durch Strömungen oder Strudel in Gefahr geraten, teilte die Stadt mit. Schiffe seien vor allem für Kinder am Ufer gefährlich, die durch Wellen in den Fluss gezogen werden könnten. Absolutes Badeverbot gilt 100 Meter oberhalb und unterhalb von Rheinhäfen sowie an Brücken und Schleusen.


Nach Angaben der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ertrinken pro Jahr in Deutschland etwa 500 Menschen, 50 davon kommen in Kanälen und Hafenbecken ums Leben. Erst am vergangenen Wochenende war in Duisburg ein 32-Jähriger im Rhein ertrunken. (dapd)