US-Behörde macht Weg für ersten käuflichen HIV-Selbsttest frei

So sieht der erste HIV-Test für Zuhause aus.
So sieht der erste HIV-Test für Zuhause aus.
Foto: AP
In den USA haben die Behörden zumersten Mal einen HIV-Test für Zuhause freigegeben. Mit dem frei erhältlichen Test können Amerikaner überprüfen, ob sie möglicherweise infiziert sind. Das Ergebnis erscheint spätestens nach 40 Minuten.

Washington. Erstmals hat die US-Arzneimittelbehörde (FDA) einen frei erhältlichen HIV-Schnelltest freigegeben, mit dem Amerikaner sich zu Hause selbst auf eine mögliche Infizierung mit dem Virus testen können. Der sogenannte OraQuick-Test sei für Menschen bestimmt, die sonst vielleicht nie getestet würden, teilten FDA-Vertreter am Dienstag mit.

Test dauert maximal 40 Minuten

So soll OraQuick durch einen Speichelabstrich mögliche HIV-Viren identifizieren - und das innerhalb von 20 bis 40 Minuten. Allerdings wies die FDA darauf hin, dass der Test nicht zu hundert Prozent exakt sei. Nach Regierungsangaben sind sich rund 240.000 von 1,2 Millionen HIV-Infizierten in den USA nicht ihrer Infektion bewusst. (dapd)