Scheidung führt bei Männern oft zu Übergewicht

Wenn die Frau weg ist, kommt wieder mehr deftiges auf den Tisch: Das haben US-Forscher beobachtet.
Wenn die Frau weg ist, kommt wieder mehr deftiges auf den Tisch: Das haben US-Forscher beobachtet.
Nach einer Scheidung oder Trennung legen Männer enorm an Gewicht zu. Dies geht aus einer Langzeit-Studie der US-amerikanischen Ohio State University hervor. Als Grund vermuten die Forscher, dass die Männer dann aus Frust über das Allein sein nicht mehr auf eine gesunde Ernährung achten.

ThemenwochenScheiden tut weh - und macht dick. Insbesondere Männer legen nach einer Trennung enorm an Gewicht zu, berichtet das Männer-Magazin „Men’s Health“ unter Berufung auf eine Langzeit-Studie der US-amerikanischen Ohio State University.

Hamburg. Als Grund vermuten die amerikanischen Forscher, dass viele Männer aus Frust über das Alleinsein kaum noch auf eine gesunde Ernährung achten und alles in sich hinein schaufeln. Während der Ehe würden die Frauen dagegen häufig dafür sorgen, dass sich der Fett-Konsum ihrer Gatten in überschaubaren Grenzen hält.

Interessant ist, dass dies vor allem diejenigen betrifft, die das 30. Lebensjahr schon überschritten haben.