Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Ernährung

Nahrung nach dem Abstillen beeinflusst späteres Übergewicht

23.04.2012 | 11:45 Uhr
Nahrung nach dem Abstillen beeinflusst späteres Übergewicht
Stillende Mütter müssen sich Gedanken darüber machen, wie sie ihre Kinder an "normale" Nahrung gewöhnenFoto: gettythinkstock

Essen.   Soll man Kindern frühzeitig feste Nahrung geben oder sie längere Zeit mit Brei füttern? Einer britischen Studie zufolge werden Kinder später weniger selten übergewichtig wenn sie früh "normal" gegessen haben.

Es ist unter Müttern oft eine Glaubensfrage: Wann und wie soll ich mein Kind abstillen und feste Nahrung dazugeben? Viele glauben, dass das Baby möglichst früh „normal“ essen sollte, statt dauerhaft mit Brei großgezogen zu werden. Jetzt gibt ihnen eine britische Studie der University of Nottingham recht. Demnach kann diese Vorgehensweise wirklich dabei helfen, dass Kinder später nicht übergewichtig werden.

Feste Nahrung schon während der Stillzeit

Die Wissenschaftler untersuchten 155 Kinder im Alter von 20 Monaten bis sechseinhalb Jahren und befragten deren Mütter nach der Ernährung des Kindes beim Abstillen. 92 Eltern wendeten die durch das Kind geführte Entwöhnungsmethode an, bei der sich das Baby ab dem Alter von sechs Monaten aus einer Vielzahl von Fingerfood auswählen darf. Hierbei bekommen die Kinder immer wieder auch feste Nahrung wie weiche Brotstückchen und dürfen darauf herumkauen. Dieses babygeführte Abstillen wird zudem von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlen. 63 Eltern verwendeten dagegen die konventionelle Löffel-Fütterung, bei der dem Baby vorwiegend Brei gegeben wird.

Die Studie zeigte, dass es sich offenbar eher negativ auswirkt, wenn ein Baby nach dem Abstillen zunächst nur mit Brei und Püree gefüttert wird. Besser für die spätere Gesundheit der Kinder sei es nach Meinung der Wissenschaftler, wenn ein Baby neben der Muttermilch schon früh auch feste Nahrung probieren dürfe.

Benjamin Nelles

Kommentare
24.04.2012
02:17
Nahrung nach dem Abstillen beeinflusst späteres Übergewicht
von gatagorda | #5

Alles schoen und gut, nur was ist mit den Kindern, die aus welchen Gruenden auch immer, nicht von ihren Muettern gestillt werdenn konnten? Sind die...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Was gegen Seitenstiche, Muskelkater und Muskelkrämpfe hilft
Gesundheit
Der Frühling ist die beste Zeit, um sich wieder mehr zu bewegen. Sportmediziner Thorsten Rarreck erklärt, was gegen typische Sportwehwehchen hilft.
Stiftung registriert mehr Organspender in Deutschland
Gesundheit
In Deutschland haben wieder mehr Menschen Organe gespendet. Die Zahl der Spender lag von Januar bis März dieses Jahres bei 242, das sind 38 mehr als...
Virologe warnt vor Tigermücke und Japanischem Buschmoskito
Gesundheit
Insekten aus tropischen Regionen breiten sich nach Beobachtung von Forschern auch in Deutschland aus. Sie bringen gefährliche Krankheitserreger mit...
Mit der Harnschau Krankheiten und Auffälligkeiten erkennen
Gesundheit
Die Uroskopie war schon im Mittelalter eine Möglichkeit, um Hinweise auf verschiedenste Krankheiten aufgrund von Farbe oder auch Geruch zu erhalten.
Kinder vor Vergiftungsunfällen schützen
Gesundheit
Schlucken Kinder Arznei- und Reinigungsmittel, drohen Vergiftungen. Darauf weist der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hin. Eltern und...
article
6573643
Nahrung nach dem Abstillen beeinflusst späteres Übergewicht
Nahrung nach dem Abstillen beeinflusst späteres Übergewicht
$description$
https://www.derwesten.de/gesundheit/nahrung-nach-dem-abstillen-beeinflusst-spaeteres-uebergewicht-id6573643.html
2012-04-23 11:45
Gesundheit, Abstillen, Weltgesundheitsorganisation, Baby, Kinder, University of Nottingham, Übergewicht,
Gesundheit