Anzeige

Der behutsame Zahnarzt

Zahnarzt Dr. Dr. Jürgen Braunsteiner (Profesor invitado Universität Sevilla) möchte seine Patienten möglichst schonend behandeln. Gerade Angstpatienten kommt die Lachgasbehandlung zugute.

Essen.. Wie kann ich meine Patienten möglichst schonend therapieren - selbst wenn es um so weitreichende und sensible Behandlungen wie Implantate geht? Diese Frage stellt sich Dr. Dr. Jürgen Braunsteiner schon während seiner gesamten Laufbahn. Denn der Fachmann weiß: Besuche beim Zahnarzt sind mit Angst besetzt. Dabei hat Dr. Dr. Jürgen Braunsteiner auch weit über den heimischen Tellerrand hinausgeschaut. „Lachgasbehandlungen gehören zum Standard in verschiedenen Ländern, unter anderem den USA. Sie unterstützen das Wohlgefühl, helfen bei der Entspannung, lindern die Angst vor Spritzen und unterdrücken Würgereize“, erläutert er. Die hauptsächliche Wirkung lässt schnell nach, nach 15 Minuten ist man wieder fahrtauglich.

Doch dies ist nur einer von vielen Wegen, den Besuch beim Zahnarzt angstfrei zu gestalten. Neben der vorsichtigen und schonenden Behandlung setzt Dr. Dr. Jürgen Braunsteiner auf Kommunikation und Information. Durch zahlreiche Spezialisierung ist er für seine Patienten Ansprechpartner und Vertrauensperson auch für komplexe Probleme. Er ist zertifizierter Spezialist in Implantologie, hat hier seinen Professorentitel erworben und lehrt periodisch an der Universität Sevilla.

Implantate vom Fachmann: „Master of Science“ in ästhetisch rekonstruktiver Zahnmedizin

Zusätzlich verfügt er über den „Master of Science“ in ästhetisch rekonstruktiver Zahnmedizin (Zahnersatz) und ist zertifizierter Fachmann der Parodontologie. Behutsam erläutert er jeden Arbeitsschritt. Bei der Anfertigung von Brücken, Kronen und anderem setzt er einen schonenden und schmerzfreien Laser ein.

Daneben eröffnet die moderne Medizintechnologie dem Professor noch weitere Möglichkeiten, seine Patienten genau ins Bild zu setzen. Mit einem digitalen Informationssystem kann er für die Patienten alle gängigen Therapien als Animationsfilm vorführen. Auch die eigenen Röntgenbilder lassen sich ins System einspeisen, so dass der Zahnarzt auf dem Bildschirm genau die individuelle Therapie erläutern kann - egal ob es um Zahnimplantate geht, um Brücken, Kronen oder ganz anderes. Dr. Dr. Jürgen Braunsteiner: „Der Besuch in meiner Praxis soll meinen Patienten in angenehmer Erinnerung bleiben.“

>>>> Mehr zum Thema:

>>>> Der Kontakt zur Praxis:

Dr. Dr. Jürgen Braunsteiner
Profesor invitado der Universität Sevilla

Rüttenscheider Str. 143
45130 Essen

Wir sind gerne für Sie erreichbar!
Telefon: 0201 - 77 44 90 oder 0201 - 77 19 85
Fax: 0201 - 78 40 81

Terminvereinbarung nur persönlich oder telefonisch möglich

Email: info@dr-braunsteiner.de

Ärger über teure Totenscheine: Das dürfen Ärzte berechnen

Posthum Privatpatient: Mit dem Tod endet die gesetzliche Krankenversicherung, der Arzt stellt Angehörigen eine Rechnung aus.
Foto: Getty Images
Stirbt ein Mensch, müssen die Angehörigen den Totenschein bezahlen. Dass es dafür aber feste Gebührensätze gibt, ist kaum bekannt.