Anzeige

DVT – Dreidimensionales Röntgen

Der Mensch ist ein dreidimensionales Wesen, das mit zweidimensionaler Bildgebung wie z.B. Röntgen nur unzureichend untersucht werden kann. Dieser wissenschaftlich fundierten Kenntnis folgend ist unsere Praxis ergänzt worden durch die sog. Digitale Volumentomographie (DVT), die innovativste 3D-Bildgebung in der Medizin. Hierbei handelt es sich um eine optimierte Computertomographie (CT), die trotz bis zu 90%iger Reduktion der Strahlenbelastung eine bis zu 4-fach höhere Auflösung, d.h. Detailtreue, bietet.

Durch die dreidimensionale Analyse der Kieferknochen lassen sich Behandlungen nicht nur exakter planen, sondern auch schonender durchführen. Die Visualisierung des Befundes führt im Beratungsgespräch beim Patienten zu einem deutlich besseren Verständnis für Diagnose. Die richtige, sichere Vorgehensweise wird so für den Laien verständlich. Das beseitigt Zweifel und erhöht das Vertauensverhältnis zwischen Zahnarzt und Patient.

>>>> Mehr zum Thema:

>>>> Der Kontakt zur Praxis:

Dr. Dr. Jürgen Braunsteiner
Profesor invitado der Universität Sevilla

Rüttenscheider Str. 143
45130 Essen

Wir sind gerne für Sie erreichbar!
Telefon: 0201 - 77 44 90 oder 0201 - 77 19 85
Fax: 0201 - 78 40 81

Terminvereinbarung nur persönlich oder telefonisch möglich

Email: info@dr-braunsteiner.de

Ärger über teure Totenscheine: Das dürfen Ärzte berechnen

Posthum Privatpatient: Mit dem Tod endet die gesetzliche Krankenversicherung, der Arzt stellt Angehörigen eine Rechnung aus.
Foto: Getty Images
Stirbt ein Mensch, müssen die Angehörigen den Totenschein bezahlen. Dass es dafür aber feste Gebührensätze gibt, ist kaum bekannt.