Durchfall beim Baby nicht immer Grund zur Sorge

Durchfall beim Baby ist nicht weiter tragisch, solange es so gut drauf ist wie dieses hier. Foto: Getty Images
Durchfall beim Baby ist nicht weiter tragisch, solange es so gut drauf ist wie dieses hier. Foto: Getty Images
Durchfall bei Babys muss nicht gefährlich sein. Warnsignale wie Fieber und Gewichtsverlust sollten jedoch nicht ignoriert werden. In solchen Fällen sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Baierbrunn. Hat das Baby mehrmals am Tag Durchfall sind Eltern schnell beunruhigt. Doch das ist noch lange kein Grund, einen Arzt aufzusuchen, meinen Experten.

Nach Angaben des Magazins "Baby und Familie" kann man ruhig erst einmal abwarten, vorausgesetzt der Nachwuchs trinkt gut, hat kein Fieber und ist lebhaft. Sobald jedoch die Temperatur steigt und das Baby plötzlich nicht mehr trinken will, ist dies ein Warnsignal. In diesem Fall sollte man unbedingt zu einem Arzt gehen.

Gewichtsverlust bei Babys ist Warnsignal

"Es ist auch sinnvoll, das Kind nach der ersten Durchfallwindel zu wiegen, damit man die Gewichtsentwicklung im Auge behalten kann", erklärt Dr. Bernward Fröhlingsdorf, Kinder- und Jugendarzt aus Bremen. Verliert das Kind schnell an Gewicht, dann trocknet es möglicherweise aus. Wenn es dann auch noch das Trinken verweigert, muss man schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen. Das gleiche gilt, wenn der Durchfall länger als 24 Stunden anhält, selbst wenn das Kind dann noch fröhlich und lebhaft ist. (mp)