Veröffentlicht inGesundheit

Durch Ammoniumlaktat bleibt die Haut am Fuß geschmeidig

Füße.jpg
Wer im Sommer viel barfuß läuft oder offene Schuhe trägt, sollte sich auch darum kümmern, dass die Füße gut aussehen. Foto: Andrea Warnecke
Damit der Fuß schön geschmeidig bleibt, muss er regelmäßig mit Creme eingeschmiert werden. Der Berufsverband der Deutschen Dermatologen rät zu einer Creme mit Ammoniumlaktat. Diese sorgt dafür, dass die Fußhaut die Feuchtigkeit besser hält.

Berlin. 

Damit die Haut an Fersen und Zehen geschmeidig bleibt, sollten die Füße regelmäßig eingecremt werden. Pflegeprodukte mit Ammoniumlaktat zum Beispiel sorgen dafür, dass die Fußhaut Feuchtigkeit besser hält, erläutert der Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) in Berlin. Das beugt Rissen vor.

Um verdickte Hornhaut loszuwerden, bieten sich Präparate mit viel Harnstoff oder Salizylsäure an. Sie weichen Schwielen auf. Diese lassen sich außerdem nach einem warmen Fußbad gut mit einem Bimsstein abrubbeln. Allerdings sollte man dabei nicht zu kräftig zu Werke gehen, weil die Haut sonst verletzt werden kann. Die Fußpflege wird dem BVDD zufolge dann am besten mit einem rückfettenden Produkt abgerundet. (dpa/tmn)