China nimmt 2.000 Menschen wegen Arzneimittelfälschung fest

In China wurden rund 2.000 Menschen festgenommen, die im Verdacht stehen, Arzneimittel gefälscht zu haben.
In China wurden rund 2.000 Menschen festgenommen, die im Verdacht stehen, Arzneimittel gefälscht zu haben.
Foto: H.W. Rieck
Immer wieder werden gefälschte Medikamente sichergestellt. Bei einer großen Aktion in China wurden nun 2000 Menschen wegen gefälschter Arzneimittel festgenommen.

Peking. Bei einer landesweiten Aktion sind in China fast 2.000 Personen im Zusammenhang mit gefälschten Medikamenten festgenommen worden.

Es seien falsche Arzneimittel und gefälschte Markenzeichen im Wert von umgerechnet rund 147 Millionen Euro sichergestellt worden, teilte das Ministerium für öffentliche Sicherheit am Sonntag auf seiner Webseite mit.

Verkauft worden sei die Ware zur Behandlung unter anderem von Bluthochdruck, Diabetes und Krebs, hieß es weiter. China kämpft seit Jahren mit der Herstellung und dem Verkauf gefälschter Medikamente. (dapd).

EURE FAVORITEN