Veröffentlicht inGesundheit

Beine hoch – So trainieren Ältere einen sicheren Stand

Gesundheit Senioren Gleichgewicht.jpg
Foto: Getty
Um einen stabilen Stand im Alter zu haben, sollten Senioren ihr Gleichgewicht verbessern und ihre Hüftmuskulatur stärken. Übungen, wie das gestreckte Bein seitlich anzuheben, können dabei helfen. Der Oberkörper sollte dabei gerade bleiben – und Schmerzen sind ein schlechtes Zeichen.

Rottal/Inn. 

Ein stabiler Stand ist im Alter wichtig. Dazu müssen Senioren zum einen ihr Gleichgewicht trainieren, zum anderen ihre Hüftmuskulatur stärken.

Folgende Übung kann ihnen dabei helfen, erklärt Arthur Danner, Physiotherapeut in Rottal: Als Ausgangsposition stellen sich Ältere aufrecht hin – wer unsicher ist, sucht sich vorne oder seitlich eine Möglichkeit zum Festhalten. Dann sollte das gestreckte rechte Bein zehnmal seitlich angehoben werden. Nach etwa 30 Sekunden Pause folgen drei weitere Durchgänge. Anschließend kommt das linke Bein dran.

Keine Schmerzen verspüren

Bei der Übung kommt es darauf an, dass sich nur das Bein bewegt, der Oberkörper aber gerade bleibt. Währenddessen dürfen Senioren keine Schmerzen verspüren. Normal ist es, wenn sie nach der ersten oder zweiten Trainingseinheit einen leichten Muskelkater in Po und Beinen bekommen. (dpa/tmn)