Bei Diabetes Typ 2 mit Sport Blutzuckerwerte verbessern

Bei Diabetes ist es besonders wichtig, den Blutzuckerwert stabil zu halten.
Bei Diabetes ist es besonders wichtig, den Blutzuckerwert stabil zu halten.
Foto: getty
Anlässlich des Welt-Diabetes-Tags informiert der Berufsverband Deutscher Internisten über Möglichkeiten, den Blutzuckerspiegel bei Diabetes Typ 2 zu senken. So kann ein Sportprogramm, bestehend aus einer Kombination Kraft- und Ausdauertraining den Blutzuckerwert nachweislich senken.

Wiesbaden.. Sport kann bei Diabetes Typ 2 helfen, den Blutzuckerspiegel zu senken. Denn durch körperliche Aktivität verbrauchen die Muskelzellen mehr Energie und nehmen daher mehr Glukose aus dem Blut auf. Darauf weist Wolfgang Wesiack vom Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) in Wiesbaden anlässlich des Welt-Diabetes-Tags am Donnerstag (14. November) hin. Ratsam sei, Kraft- und Ausdauertraining zu kombinieren. Dadurch ließen sich die Blutzuckerwerte so stabilisieren wie sonst durch ein einzelnes Diabetes-Medikament.

Beide Sportvarianten tragen außerdem dazu bei, Körperfett abzubauen und Muskeln aufzubauen. Wesiack empfiehlt dreimal pro Woche Krafttraining. Dabei sollten alle großen Muskelgruppen acht- bis zehnmal beansprucht werden, aber nur mit 70 bis 80 Prozent der Maximalkraft. Unter Maximalkraft versteht man die größtmögliche Kraft, die jemand willentlich bei einer Bewegung abrufen kann.

Ihre Ausdauer trainieren Patienten am besten mindestens dreimal pro Woche für insgesamt 150 Minuten. Die Intensität sollte mäßig sein, und es sollten nicht mehr als zwei Tage zwischen den Trainingseinheiten vergehen, rät Wesiack. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN