Gasometer Oberhausen: Kurz nach Eröffnung gehen die Lichter wieder aus! Das steckt dahinter

Die Geschichte des Gasometers - beinahe gäbe es ihn nicht mehr

Die Geschichte des Gasometers - beinahe gäbe es ihn nicht mehr

Kathrin Migenda

Der Gasometer in Oberhausen ist die höchste Ausstellungshalle Europas.

Beschreibung anzeigen

Der Gasometer in Oberhausen erhielt gerade erst seine Beleuchtung zurück, da wurde sie auch schon wieder abgeschaltet. Nur kurz konnten die Oberhausener den Gasometer in Blau leuchten sehen.

Das Ganze hat einen Grund: Am 26. März findet die „Earth Hour“ statt, Wahrzeichen weltweit schalten ihre Lichter aus – so auch in Oberhausen.

Gasometer Oberhausen mit neuer Beleuchtung

Erst vergangenen Oktober wurde das bekannte Industriedenkmal in Oberhausen nach Sanierungsarbeiten wiedereröffnet. Im Zuge seiner Sanierung erhielt der Gasometer eine neue Beleuchtung. An der Farbe hat sich nichts geändert: Es blieb beim altbekannten Königsblau.

----------------------

Das ist die Stadt Oberhausen:

  • Der Bereich des heutigen Stadtgebiets Oberhausen gehörte bis Ende des 18. Jahrhunderts zu unterschiedlichen Herrschaften
  • Knapp 211.000 Einwohner, drei Stadtbezirke und 26 Stadtteile
  • Trägt wegen der 1758 in Betrieb genommenen Eisenhütte St. Antony (der ersten im Ruhrgebiet) den Beinamen „Wiege der Ruhrindustrie“
  • Wahrzeichen unter anderen: der Gasometer, das Centro-Einkaufszentrum und das Schloss
  • Oberbürgermeister ist Daniel Schranz (CDU)

----------------------

Dank der neuen LED-Beleuchtung soll sich der Energieverbrauch des Gasometers um 32 Prozent verringert haben. Der Umbau ließ zunächst auf sich warten: Pandemiebedingte Lieferprobleme verzögerten die Fertigstellung. Die neue Beleuchtung ist seit dem 24. März jeden Abend ab Dämmerung zu sehen. Mit einer Ausnahme: Zur „Earth Hour“ am Samstag, den 26. März, werden die 98 Strahler um 20.30 Uhr für eine Stunde abgeschaltet.

Gasometer Oberhausen setzt Zeichen zur „Earth Hour“

Die „Earth Hour“, auch „Stunde der Erde“ genannt, ist eine weltweite Aktion im Namen des Klima- und Umweltschutzes. Sie wurde 2007 vom WWF Australia ins Leben gerufen und findet seitdem jedes Jahr im März statt.

----------------------

Mehr News aus Oberhausen:

----------------------

Rund um den Globus werden um 20.30 Uhr zur jeweiligen Ortszeit die Lichter ausgeschaltet – darunter auch die vieler Wahrzeichen. Dieses Jahr soll das Ausschalten der Lichter ebenfalls ein Zeichen für Frieden setzen. (jdo)