Flughafen Düsseldorf: Ungewöhnlicher Fund! Bundespolizisten überrascht, als sie DAS am Airport sehen

Unglaublich, was Bundespolizisten am Flughafen Düsseldorf entdeckten. (Symbolbild)
Unglaublich, was Bundespolizisten am Flughafen Düsseldorf entdeckten. (Symbolbild)
Foto: imago images / Reichwein

Was für ein Fund, den am Flughafen Düsseldorf gemacht haben!

Eigentlich wäre am Flughafen Düsseldorf jetzt reger Betrieb. Schließlich ist Ferienbeginn, also Hauptreisezeit. Aber aufgrund der Coronakrise geht es derzeit am größten Flughafen im Westen deutlich ruhiger zu. So ruhig, dass sich sogar überraschende tierische Besucher in den Hallen des Flughafens Düsseldorf wohlfühlen? Darauf deutet zumindest eine Entdeckung der Bundespolizei...

Flughafen Düsseldorf: Verrückte Entdeckung!

Während eines üblichen Streifganges am Sonntagmorgen trauten die Bundespolizisten ihren Augen nicht. In den Eingangsbereich der Abflugebene im Terminal C hatte sich ein junger Vogel verirrt. Er wirkte augenscheinlich hilflos.

Ein Bundespolizist vermutete sofort, dass es sich bei dem kleinen Greifvogel um einen jungen Falken handeln könnte. Die Bundespolizei kontaktierte deshalb daraufhin die Auffangstation für Greifvögel für den Bereich Düsseldorf.

-----------------------------------------------------------------

Mehr Nachrichten zum Flughafen Düsseldorf:

Flughafen Düsseldorf: Spanien-Rückkehrer deutlich – „Ich würde als Tourist nicht hin“

Flughafen Düsseldorf will Coronavirus bekämpfen – mit dieser ungewöhnlichen Maßnahme

Flughafen Düsseldorf: Mann landet und muss direkt hinter Gittern – weil er DAS vor 15 Jahren gemacht

-----------------------------------------------------------------

Auf Bitten der Auffangstelle wurde der junge Vogel durch die Bundespolizisten dorthin verbracht und übergeben. Vor Ort bestätigte die Mitarbeiterin der Auffangstelle die ersten Vermutungen des Bundespolizisten und erläuterte, dass der junge Falke für sein Alter zwar relativ klein, aber durchaus gesund sei.

Vom Flughafen Düsseldorf in die Freiheit

Die Mitarbeiterin versprach, dass der Greifvogel in der Station aufgepäppelt und anschließend wieder in die Freiheit entlassen würde.

Der Gerettete war seinem Finder Polizeiobermeister Tim sichtlich dankbar und verhielt sich während der „Rettung“ kooperativ und ließ sich bereitwillig helfen.

-----------------------------------------------------------------

Das könnte dich auch interessieren:

Urlaub an der Ostsee: Touristen wollen an Strand – sie dürften schockiert sein

Führerschein wird schon bald ungültig – 43 Millionen Deutsche betroffen! Das musst du jetzt tun

-----------------------------------------------------------------

Wie der junge Falke in den Bereich gelangt war, blieb unklar.

Neustart am Airport in Düsseldorf

Was Passagiere alles am Flughafen Düsseldorf nach dem Neustart in der Coronakrise alles beachten müssen und welche Regeln neu eingeführt wurden, liest du hier >>> (pg)

 
 

EURE FAVORITEN