Gelsenkirchen

So will der FC Schalke 04 gegen Schwarzmarkt-Händler vorgehen

Foto: firo

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 hat sich über seine Unternehmens-Kommunikation zum Schwarzmarkt-Handel für das Champions League-Heimspiel gegen Galatasaray Istanbul (6. November, 21 Uhr) geäußert. Einige Fans bieten derzeit gekaufte Tickets zu Höchstpreisen im Internet an. Auf diversen Verkaufs-Plattformen sind noch Restkontingente verfügbar. Die Preisspanne liegt zwischen 207 Euro (Block 2) und 1577 Euro (Hospitality-Bereich). Für zwei Plätze auf der Gegengerade werden auf ebay zum Beispiel 670 Euro aufgerufen.

„Der FC Schalke 04 hat diese Aktivitäten auf dem Schwarzmarkt natürlich im Auge, überprüft Inserate auf den diversen Plattformen und geht gegen die Verkäufer vor“, teilte die Unternehmens-Kommunikation auf Anfrage mit. Der überteuerte Weiterverkauf von Tickets stellt einen Verstoß gegen Schalkes allgemeine Geschäftsbedingungen dar (Kapitel C, 2). Laut Verein werden solche Aktivitäten mit Vertragsstrafen in Höhe von bis zu 2500 Euro geahndet. Schalke 04 weist außerdem darauf hin, „dass Dauerkarten gekündigt und Tageskarten storniert werden können.“ Zu Wochenbeginn veröffentlichten die Königsblauen dazu auch noch einen Hinweis auf der Vereinshomepage.

Schalke mit der Resonanz sehr zufrieden

Mit der Resonanz für die drei Champions League-Heimspiele gegen Galatasaray, FC Porto (18. September, 21 Uhr) und Lokomotive Moskau (11. Dezember, 18.55 Uhr) sind die Königsblauen bisher sehr zufrieden. „Tatsächlich ist der Vorverkauf für die Champions-League-Heimspiele sehr gut angelaufen. Weil wir am vergangenen Mittwoch aber festgestellt haben, dass es einen enormen Ansturm auf unseren Store gab und sich extrem viele Schalke-Mitglieder im Onlinestore befanden, aber kein Ticket kaufen konnten, haben wir den exklusiven Mitgliedervorverkauf um 24 Stunden verlängert“, so die Unternehmens-Kommunikation.

Obwohl bei internationalen Spielen für Gäste-Fans aufgrund der reduzierten Stadion-Kapazität (54 442 Zuschauer) nur rund 2700 Tickets zur Verfügung stehen, geht Schalke 04 gegen Galatasaray Istanbul von deutlich mehr türkischen Fans in der Veltins-Arena aus. „Natürlich rechnen wir damit, dass beim Spiel gegen Galatasaray Istanbul, genau wie bereits bei unserem letzten Aufeinandertreffen, mehr Gästefans anwesend sein werden, als das reguläre Gästekontingent eigentlich ermöglicht. Aber wir sind dennoch sicher, dass die Schalker in einer überwältigenden Mehrheit sein werden und wir mit einem stimmungsvollen Spiel rechnen können“, so der Klub in seiner Stellungnahme.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen