DFL plant neuen E-Sport-Wettbewerb für Bundesliga-Klubs

Besucher der Gamescom spielen das Computerspiel Fifa 18.
Besucher der Gamescom spielen das Computerspiel Fifa 18.
Foto: dpa
E-Sport ist auf dem Vormarsch. Auch die DFL will auf den Zug aufspringen und will einen offiziellen Wettbewerb starten.

Frankfurt. Die Deutsche Fußball Liga weitet ihre Aktivitäten im Bereich eSport aus. Wie die DFL am Donnerstag mitteilte, können die Vereine der Bundesliga und 2. Bundesliga in dieser Saison erstmals direkt gegeneinander antreten und den deutschen Klubmeister im eFootball ausspielen. Kooperationspartner ist die Firma Electronic Arts, welche die führende FIFA-Spielreihe herausgibt.

"Nicht nur bei jungen Menschen hat eSport eine hohe Popularität, er gehört beinahe schon zur Alltagskultur – in Deutschland und weit darüber hinaus", sagte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert: "Vor diesem Hintergrund ist es eine richtige Entscheidung, dass Klubs und DFL ihr Engagement in diesem Bereich weiter ausbauen. Bislang treten eSportler für elf Klubs der Bundesliga und 2. Bundesliga zu Wettbewerben an. (sid)

 
 

EURE FAVORITEN