Dortmund

Dem BVB droht sein Prunkstück zu zerbrechen!

Auf BVB-Sportdirektor Michael Zorc könnte im Sommer eine knifflige Aufgabe zukommen.
Auf BVB-Sportdirektor Michael Zorc könnte im Sommer eine knifflige Aufgabe zukommen.
Foto: imago images/Sven Simon/Team2

Dortmund. Im Sommer groß aufgerüstet, im Winter noch einmal nachgelegt: Borussia Dortmund, das muss selbst die Konkurrenz zähneknirschend gestehen, ist derzeit personell wohl besser aufgestellt als jeder andere Bundesligist.

Qualitativ wie quantitativ hat der BVB einen Kader, der mit Europas Elite mithalten kann. Auf einer Position könnten jedoch schon bald Probleme auf Borussia Dortmund zukommen – ausgerechnet auf der, die aktuell serienmäßig die Spiele entscheidet.

BVB: Prunkstück rechte Außenbahn

Um seine rechte Außenbahn wird der BVB nicht selten beneidet. Vorne wirbelt mit Jadon Sancho eins der größten Offensivtalente Europas, dahinter hat Lucien Favre die Wahl zwischen Routinier Lukasz Piszczek und Youngster Achraf Hakimi – und kann im neuen System sogar beide gleichzeitig unterbringen.

Der rechte Flügel hat einen erheblichen Anteil daran, dass Dortmund in diesem Jahr um die Meisterschaft mitspielt. Sancho ist Top-Vorbereiter der Liga und gleichzeitig bester BVB-Torschütze, Hakimi legte als Rechtsverteidiger bereits zehn Treffer auf und führte den BVB mit vier Toren maßgeblich durch die Todesgruppe ins CL-Achtelfinale. Lukasz Piszczek, um den sich der ein oder andere Fan bereits Sorgen machte, stieg zuletzt wie Phönix aus der Asche und eroberte mit seinen Spitzenleistungen sogar die Kapitänsbinde von Mats Hummels.

Zerfällt der rechte Flügel im Sommer?

Ausgerechnet dieses Prunkstück droht dem BVB jedoch bald zu zerbrechen. Der Leihvertrag von Achraf Hakimi läuft im Sommer aus, ohne eine Kaufoption fehlen den BVB-Bossen die Argumente, Real Madrid sein Supertalent abschwatzen zu können. Auch Piszczeks Vertrag läuft aus, nach nunmehr unglaublichen 351 BVB-Spielen ist das Karriere-Ende des inzwischen 34-jährigen Dauerbrenners absehbar.

------------------------------------

• Mehr Sport-Themen:

Formel 1: Ferrari-Schock! Sebastian Vettel ist weg – und dann passiert auch noch DAS

Borussia Dortmund: Fans in Schock-Starre! Jetzt wird bekannt, dass Erling Haaland …

• Top-News des Tages:

Michael Schumacher: Verstörendes Video! Fans heftig geschockt: „Schande“ ++ „In den Knast“ ++ „Was eine Schei**“

Coronavirus erreicht NRW: Zweiter Fall! Kindergärtnerin positiv getestet ++ Etliche Menschen in Quarantäne

-------------------------------------

Und auch der Verbleib von Jadon Sancho ist alles andere als gewiss. Die Gerüchteküche brodelt seit Monaten gewaltig, besonders die finanzstarken Topklubss aus England prügeln sich regelrecht darum, den 19-Jährigen im Sommer verpflichten zu können. Ob die BVB-Bosse bei astronomischen Ablösesummen jenseits der 100-Millionen-Euro-Marke über Sanchos Kopf hinweg nein sagen können, ist zweifelhaft.

Verliert Borussia Dortmund alle drei, besteht dringender Handlungsbedarf. Auf der rechten Abwehrseite bliebe nur noch Mateu Morey, der noch keine Minute für den BVB auf dem Platz stand und sich zuletzt als ziemlich verletzungsanfällig präsentierte. Vorne rechts ist man durch einige positionell flexible Spieler zwar besser aufgestellt – um den Verlust von Jadon Sancho aufzufangen, wäre eine personelle Verstärkung jedoch unabdingbar.

Für Michael Zorc bahnt sich im Sommer reichlich Arbeit an.

 
 

EURE FAVORITEN