Mit Trauerflor und Schweigeminute - so gedenkt die Bundesliga der Absturz-Opfer von Kolumbien

Die Fußball-Bundesligen trauern am Wochenende um die Opfer des Flug-Absturzes in Kolumbien.
Die Fußball-Bundesligen trauern am Wochenende um die Opfer des Flug-Absturzes in Kolumbien.
  • Am Dienstag forderte ein Flugzeugabsturz in Kolumbien 71 Menschenleben, darunter den Großteil einer brasilianischen Fußballmannschaft
  • Die Bundesliga-Vereine werden mit einem Trauerflor der Opfer des Absturzes gedenken
  • Auch eine Schweigeminute ist geplant

Eine Schweigeminute vor sämtlichen Spielen und Trauerflor bei allen Klubs: Auch die Bundesliga und die 2. Bundesliga werden an diesem Wochenende der Opfer des Flugzeugabsturzes in Kolumbien gedenken.

Tragödie hat die Fußballwelt erschüttert

„Mit der Schweigeminute und dem Tragen von Trauerflor möchten wir den Angehörigen der Opfer, den Überlebenden und dem brasilianischen Fußball gegenüber unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl ausdrücken“, sagte DFL-Präsident Reinhard Rauball: „Für die betroffenen Familien, für das gesamte Land und für den Fußball in Brasilien stellt dieses Unglück eine unfassbare Tragödie dar.“

Auch vor sämtlichen Champions- und Europa-League-Spielen in der kommenden Woche wird es eine Schweigeminute geben. „Diese Tragödie hat die Fußballwelt erschüttert, und wir wollen allen Betroffenen unsere Unterstützung zeigen“, sagte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin.

Bei dem Absturz am Dienstag waren 71 Menschen gestorben, darunter zahlreiche Spieler des brasilianischen Erstligisten Chapecoense und deren Begleiter. Die Mannschaft war auf dem Weg nach Medellín, um das Final-Hinspiel in der Copa Sudamericana zu bestreiten.

Auch spannend:

Bye-bye, Belek - fast alle Bundesligisten meiden die Türkei

Schalke-Fan nach vermeintlicher Kippen-Attacke freigesprochen (weil er überraschend doch nicht Michael Jordan ist)

Heidel: „Wir haben die Aufgabe, die noch keiner erfüllt hat“