Veröffentlicht inAuto

VW Taigun – Mini-SUV soll rund 15.000 Euro kosten

Wolfsburg. Der kleinere Bruder des VW Tiguan, der VW Taigun, soll Anfang 2016 in Serie gehen und kurze Zeit später auf den Markt kommen. Das berichtet die „Auto Bild“ in ihrer aktuellen Ausgabe. Die Preise für das Mini-SUV sollen der Fachzeitschrift zufolge schon bei rund 15.000 Euro starten.

2016 startet mit dem VW Taigun ein kleinerer Bruder des Kompakt-SUVs VW Tiguan, der das Erfolgskonzept „SUV“ auf eine kleinere Fahrzeugklasse übertragen soll. Berichten der „Auto Bild“ zufolge wird die Einstiegsvariante des neuen Mini-SUVs gerade einmal rund 15.000 Euro kosten und damit etwa 5.000 Euro günstiger sein als der günstigste VW Tiguan. Dem Hersteller lässt dieser Preisabstand die Möglichkeit offen, später ein weiteres SUV-Modell auf den Markt zu bringen, das zwischen VW Taigun und VW Tiguan angesiedelt sein wird.

VW Taigun basiert entweder auf dem VW Golf oder dem VW Up

Technische Basis werden bestehende Plattformen des Konzerns sein. Laut „Auto Bild“ ist allerdings noch unklar, ob der VW Taigun auf dem VW Golf oder dem VW Up basieren wird. Stellt der VW Up die Basis, dann wäre künftig noch genügend Platz für ein SUV-Modell auf VW Polo-Basis, das dann zwischen VW Taigun und VW Tiguan angesiedelt wäre. In dieser Variante wäre das Mini-SUV vermutlich ausschließlich mit Frontantrieb erhältlich. Bildet hingegen der VW Golf die Basis, wäre auch eine Allradversion des VW Taigun denkbar. Damit würde aber wohl auch der Einstiegspreis für den Tiguan-Bruder steigen.

2013-06-13 11:24:27.0