Porsche 919 - Patent auf den Modellnamen angemeldet

Stuttgart. Der deutsche Sportwagenbauer Porsche hat sich die Modellbezeichnung Porsche 919 gesichert: Die Patentanmeldung auf die Ziffernkombination "919" ging bereits im Oktober beim deutschen Patentamt ein, in den letzten Tagen wurde das Patent offiziell in das Register aufgenommen.

Mit der Patentanmeldung hält sich der deutsche Sportwagenhersteller die Möglichkeit offen, zukünftig ein Modell mit der Bezeichnung Porsche 919 auf den Markt zu bringen. Porsche hat sich die Ziffernkombination als Wortmarke schützen lassen. Das bedeutet, dass kein anderes Unternehmen ein Produkt mit dieser Zahlenfolge im Namen bezeichnen darf. Bislang ist allerdings nicht bekannt, ob Porsche die Modellbezeichnung auch nutzen wird. Zunächst wird der Name nur davor bewahrt, von anderen Unternehmen genutzt zu werden.

In die umfangreiche Modelloffensive, die der Sportwagenbauer mittelfristig plant, würde ein neues Modell mit der Bezeichnung Porsche 919 sicher gut passen. Im kommenden Jahr startet zunächst der Verkauf des Porsche 918 Spyder, und zwar am 9.18 Uhr des 18.9.2013. Das Hybridauto wird mit 770 PS der schnellste und zugleich umweltfreundlichste Supersportwagen der Welt. Die Höchstgeschwindigkeit soll laut Herstellerangaben bei 325 Stundenkilometern liegen. Ob ein Porsche 919 folgen und die Werte des Porsche 918 Spyder sogar noch toppen wird, bleibt abzuwarten.

sw