Veröffentlicht inAuto

Opel Bochum – Mit dem Astra G aus der Krise

Essen. 

Der Opel Astra G ist mit ein Sinnbild für die Rettung der Marke, welche bereits Ende der 1990-er Jahre in Schieflage geraten war.

Gierige Bosse und mangelnde Qualität waren die Folge. Vor allem der Kunde litt an der unzureichenden und sparsamen Verarbeitung der Fahrzeuge. Doch Opel schaffte den Weg aus der Krise mit dem Opel Corsa B und dem Opel Astra G, welcher bei Opel Bochum produziert wurde. Von 1998 bis 2004 wurden am Standort Bochum zahlreiche Modelle gefertigt, die günstig, qualitativ sowie wertstabil waren und es auch noch sind. Der Erfolg des Opel Astra G ist auch erkennbar, wenn man bedenkt, dass Opel das Modell bis 2009 in Polen als Astra Classic gebaut hat. Trotz der Laufzeit des aktuellen Opel Astra H, entschied man sich ein günstiges Astra Modell auf dem Markt zu halten.

Vom Opel Astra H gab es mehrere Modellvarianten. Neben einem zweitürigen Kompaktmodell gab es noch einen Fünftürer, ein Cabriolet, ein Kombi mit Namen Caravan und ein Coupe. In verschiedenen Ländern bot Opel auch eine Limousine an. Das Motorenspektrum reichte vom 65 PS starken 1,2 Liter Vierzylinder bis zum 200 PS starken Turbomotor im Opel Astra OPC. Auf der Dieselseite sorgten Vierzylinder mit Leistungen zwischen 68 und 125 PS für Vortrieb. Dass Opel auch weiterhin zu Bochum gehört, zeigt die Produktion des Opel Astra J.