Veröffentlicht inAuto

Neuzulassungen im September – Opel der Gewinner

Flensburg. Wie die Neuzulassungen vom September 2013 zeigen, scheint sich der Automobilmarkt in Deutschland weitestgehend stabilisiert zu haben. Großer Gewinner war Opel: Der Rüsselsheimer Autobauer legte im Vergleich zum Vorjahresmonat um 13,2 Prozent zu.

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat die Zulassungszahlen von Neuwagen für den September 2013 veröffentlicht. Zwar waren die Zulassungen auch in diesem Monat rückläufig, allerdings bei Weitem nicht so stark: Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden insgesamt 247.199 Autos und somit 1,2 Prozent weniger Pkw zugelassen. Im August waren es noch 5,5 Prozent – die Branche scheint sich daher zu stabilisieren.

Opel legt ordentlich zu

Opel darf sich vorerst als Gewinner fühlen. Das Rüsselsheimer Unternehmen konnte um 13,2 Prozent zulegen. Im September wurden rund 19.000 Fahrzeuge des Herstellers neu zugelassen. Ebenfalls ein leichtes Plus verzeichnen können Ford und Porsche (jeweils 1,2 Prozent), Mercedes (0,9 Prozent) und Audi (0,7 Prozent). Den größten Absturz erfuhr die Marke Mini: Ganze 33,8 Prozent weniger Autos als im September 2012 wurden vergangenen Monat neu angemeldet.

2013-10-04 08:20:39.0