Lange Wartezeiten bei Neuwagen von deutschen Marken

Wer einen deutschen Neuwagen bestellt, muss mit langen Lieferzeiten rechnen. Foto: VW
Wer einen deutschen Neuwagen bestellt, muss mit langen Lieferzeiten rechnen. Foto: VW
Wer bei einem deutschen Hersteller wie BMW oder VW einen Neuwagen bestellt, muss mit langen Wartezeiten rechnen. Bis zu zehn Monate kann es dauern, bis das Auto lieferbar ist. Mit einem raschen Ende der Lieferengpässe wird vor 2012 nicht gerechnet

Oberpfaffenhofen. Lange Wartezeiten müssen derzeit Kunden von deutschen Autoherstellern in Kauf nehmen. Bis zu zehn Monate dauert es, bis der bestellte Neuwagen von Mercedes, BMW oder VW ausgeliefert wird, berichtet die "Automobilwoche". Das liegt unter anderem an Verzögerungen bei den Zulieferern. "Wir kämpfen jeden Tag dagegen an und versuchen, Engpässe bei wichtigen Teilen zu beseitigen", erklärte VW-Chef Martin Winterkorn gegenüber der Branchenzeitung.

Keine Besserung vor 2012

Auf ein neu bestelltes Cabrio muss momentan durchschnittlich drei bis vier Monate gewartet werden. Die längsten Lieferzeiten stehen vor allem bei SUV an. Wer heute eine Porsche Cayenne bestellt, bekommt ihn frühestens im März 2012. Somit fehlen einigen Autohändlern dringend benötigte Einnahmen, da erst bezahlt wird, wenn das Fahrzeug da ist. Andererseits müssen aufgrund der starken Nachfrage nicht mehr so hohe Rabatte gewährt werden, wodurch die Händlerrendite steigt. Mit einem raschen Ende der Lieferengpässe rechnen Analysten laut des Berichtes nicht. Vermutlich wird sich die Situation vor 2012 nicht wesentlich verbessern. (mid)