Erste Dachklimaanlage mit Fenster für das kleine Wohnmobil

Die Kombination aus Dachfenster und Klimaanlage löst ein Dilemma für viele Wohnmobil-Besitzer.
Die Kombination aus Dachfenster und Klimaanlage löst ein Dilemma für viele Wohnmobil-Besitzer.
Foto: Sergej Lepke / WAZ Fotopool
Besitzer eines kleinen Wohnmobils müssen nicht länger einen Kompromiss bei der Frage "Dachfenster oder Klimaanlage?" eingehen. In Emsdetten führt ein Camping-Zubehörspezialist eine Kombination aus beidem.

Emsdetten. Bis dato standen die Eigner kleinerer Wohnmobile bis sieben Meter Länge angesichts der spärlichen Fläche vor der Wahl zwischen einem Dachfenster oder einer Dachklimaanlage. Nun gibt es eine kombinierte Lösung, denn der Emsdettener Camping-Zubehörspezialist Dometic Waeco hat die weltweit erste Dachklimaanlage mit integriertem Dachfenster ins Programm aufgenommen.

Dabei wartet 'FreshLight 2200' mit jeder Menge Funktionen auf. Die Anlage kühlt mit bis zu 2200 Watt oder heizt mit maximal 2700 Watt individuell regelbar oder mit einer Automatikfunktion. Darüber hinaus lässt sich die Innenluft des Wohnmobils auf Knopfdruck mit der Entlüftungsfunktion austauschen. Die Klimafunktionen lassen sich mit einem Timer sogar programmieren.

Den Luftstrom kann der Nutzer mittels eines Schiebers stufenlos zwischen vorn und hinten verteilen, und bei geöffnetem Fenster hält der einschiebbare Insektenschutz sechsbeinige Plagegeister draußen. Starke Sonneneinstrahlung dämmt die individuell einstellbare Verdunkelung. Die Bedienung erfolgt mittels eines Elements an der Anlage oder bequem per Fernbedienung.

Das 2295 Euro teure System ist darüber hinaus mit einem dimmbaren LED-Innenraumlicht ausgestattet. Für den Standbetrieb bedarf es eines 230-Volt-Anschlusses, und mit einem speziellen Kit lässt sich das System sogar während der Fahrt bei 12 Volt Gleichstrom betreiben. (mid)

 
 

EURE FAVORITEN