Veröffentlicht inAuto

Diesel umrüsten auf Autogas

Diesel umrüsten auf Autogas

Essen. 

Aus technischer Sicht ist das Diesel Umrüsten auf Autogas natürlich möglich. Im Vergleich zu einem mit Benzin betriebenen Fahrzeug ist das Diesel Umrüsten auf Autogas jedoch aufwendiger.

Der Grund dafür liegt beim unterschiedlichen Prinzip der Zündung. Der Benzinmotor funktioniert nach dem Prinzip der Vergasung, um das Benzin im Motor zu entzünden wird auf eine Zündkerze zurückgegriffen. Das bedeutet, dass in dem Fall der Umrüstung auf Gas lediglich eine zusätzliche Gasleitung gelegt werden muss. Das Gas wird bei dem Prinzip ebenfalls durch die Kerze gezündet.

Beim Dieselmotor entfällt die Zündung durch eine Kerze. Hier funktioniert die Zündung durch das Diesel selbst. Dabei wird der Treibstoff so stark komprimiert, dass er bei einer Selbstentzündung verpufft und dadurch die Kolben in den Zylindern bewegt. Aus dem Grund muss bei der Diesel Umrüstung auf Autogas zusätzlich der Einbau der Zündung berücksichtigt werden. Dadurch wird die Umrüstung natürlich aufwendiger und teurer. Eine Diesel Umrüstung auf Autogas rechnet sich demnach nur für Fahrzeuge mit einem hohen Kraftstoffverbrauch, wie beispielsweise Lastkraftwagen oder Busse. Für den privaten PKW lohnt sich die Diesel Umrüstung auf Autogas nicht. Verglichen zum Benziner, verbraucht ein Diesel-PKW weitaus weniger Treibstoff, wodurch sich die zu tätigende Investition, wenn überhaupt, erst viel später rechnen würde.