Die günstigste Finanzierung für Ihren Traumwagen

Barzahler können beim Autokauf die besten Konditionen aushandeln. Doch manchmal sind auch in Finanzierungsmodellen der Händler Rabatte versteckt.

Essen.. Ein neues Auto ist immer nur so gut wie sein Preis, und den bestimmt die Finanzierung wesentlich mit. Der geldwerte Unterschied zwischen den „Bezahl-Systemen“ ist oft nicht auf den ersten Blick zu erkennen, sondern nur akribisch auszurechnen.

Das Ergebnis vorweg. Der Barzahler kann den günstigsten Preis aushandeln. Bei einem durchschnittlichen Neuwagenpreis in Deutschland von knapp 30.000 Euro hat nicht jeder so viel auf der hohen Kante, und ein Gebrauchtwagen kostet im Schnitt inzwischen auch fast 10.000 Euro.

Der Ratenkredit ist der Klassiker der Finanzierungen

In seltenen Fällen sind in Finanzierungsangeboten der großen Hersteller ähnliche Rabatte versteckt, wie sie der Barzahler erreichen kann. Entweder geht es darum, ein schlecht laufendes Modell in den Markt zu drücken, ohne offiziell den Listenpreis auffällig senken zu müssen. Oder ein wichtiges neues Modell soll einen besonders guten Verkaufsstart haben, damit es schnell im Straßenbild auffällt.

Der Klassiker unter den Autofinanzierungen ist der Ratenkredit. Hier sind alle Konditionen überschaubar wie die Motorhaube: monatliche Belastung, effektiver Zinssatz, Laufzeit, Gesamtkosten über die Laufzeit. Die Stiftung Warentest informiert monatlich in ihrem Heft „Finanztest“ über die Kreditzinsen der Hersteller. Viele unabhängige Banken verleihen zurzeit jedoch gerne Geld für die Fahrzeugbeschaffung. Bei einer Vollfinanzierung ist die Monatsbelastung immer relativ hoch.

Grundsätzlich sind die Konditionen von der Bonität des Kunden, also seiner Kreditwürdigkeit abhängig. Bei einer Kreditfinanzierung steht der Kreditnehmer als Besitzer in den Fahrzeugpapieren, die möglicherweise jedoch bei der Bank hinterlegt werden müssen. Der Wagen, der als Sicherheit dient, kann dann nicht verkauft werden.

Am Ende die Abschlusszahlung

Beliebt ist inzwischen der Ballonkredit. Der Kredit wird beispielsweise über drei Jahre mit monatlichen Raten getilgt und am Ende mit einer großen Abschlusszahlung für den Ballon. Die Raten sind dann geringer als bei der Vollfinanzierung der gesamten Kreditsumme. Allerdings muss der Ballon natürlich auch über die Laufzeit finanziert werden.

Diese Art der Finanzierung eignet sich gut für alle, die genau wissen, wie sie am Ende den Ballon ablösen können. Ansonsten muss weiterfinanziert werden, und das zu bei Vertragsabschluss unbekannten Bedingungen. Die Gefahr dabei: Man übernimmt sich im Glauben an eine gute Zukunft. Bei Lockangeboten sind die Monatsraten sehr gering, manchmal unter 100 Euro, aber die Abschlusszahlung fällt riesig aus.

Beim Drei-Wege-Kredit kommt zu den Raten und dem Ballon noch eine Anzahlung dazu. Hier lässt sich prima mit den drei Variablen spielen, um eine individuelle maßgeschneiderte Lösung zu finden. Es gelten die gleichen Vor- und Nachteile wie beim Ballonkredit. Oft gibt es die Vereinbarung, dass man das Fahrzeug am Ende der Laufzeit an den Händler zu einem festen Preis zurückgeben kann. Dann hat man unter dem Strich wie beim Leasing nur für die Nutzung gezahlt.

Nur wer die Kosten über die Laufzeit addiert, kann die Angebote vergleichen

Beim Privatleasing bleibt das Gefährt im Besitz des Händlers oder des Herstellers. Für Privatleute hat das keine finanziellen Vorteile, denn nur Unternehmer können Leasingraten von der Steuer absetzen. Für Privatleute kommt nur das Kilometerleasing in Frage, bei dem die gefahrenen Kilometer im Voraus festgelegt werden. Überschreitungen werden sehr teuer, ebenso Abnutzungsschäden am Fahrzeug, die über das übliche Maß hinausgehen. Darüber kommt es am Ende der Laufzeit oft zu Streit mit dem Händler. Vorteil: In Leasingangeboten können versteckte Rabatte stecken.

Am Ende hilft beim Vergleich nur eins: Bei konkurrierenden Angeboten alle Kosten über die Laufzeit addieren und vergleichen. Zumeist ist dann der Ratenkredit am günstigsten. Grundsätzlich besteht die Gefahr bei geringen Raten, sich beim Kauf zu übernehmen, weil die Belastung nur ein paar Euro im Monat höher zu sein scheint.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel