Deutsche Bahn plant Elektro-Carsharing-Angebot in Berlin

In Berlin soll es in Zukunft ein Elektro-Carsharing-Programm der Deutschen Bahn geben. Mit dem neuen Multicity-Angebot des französischen Autobauers Citroën soll dieses Angebot auch deutlich flexibler werden. Damit versucht die DB mit der Konkurrenten wie "Drive Now" oder "Car2Go" mitzuhalten.

Berlin. Die Deutsche Bahn bietet künftig ein flexibles Carsharing mit Elektroautos in Berlin an. Das Angebot soll im September starten, wie die Deutsche Bahn in einer Mail an die Kunden ihres Carsharing-Angebots Flinkster mitteilte. Flinkster-Kunden können dann demnach das neu startende Angebot Multicity des französischen Autobauers Citroën nutzen und ein Auto innerhalb eines festgelegten Gebietes flexibel ausleihen und zurückgeben.

Mit Flinkster hat die Bahn seit einigen Jahren ein Carsharing-Angebot. Angemeldete Kunden können dort Autos buchen, die sie an festen Stationen für Zeiten zwischen einer Stunde und mehreren Tagen ausleihen und dort wieder zurückgeben. Multicity soll nun flexibler funktionieren - wie schon die Konkurrenzangebote Drive Now von BMW und Sixt sowie Car2Go von Daimler und Europcar.

Mehr Flexibilität gewünscht

Die Kunden können dabei freie Autos per Internetseite oder Smartphone suchen, spontan ausleihen und auch an anderer Stelle wieder zurückgeben. Parken können sie auf allen öffentlichen Parkplätzen innerhalb eines festgelegten Gebietes in der Innenstadt. Zusätzlich gibt es spezielle Parkplätze mit Ladesäulen zum Aufladen der Elektroautos.

Autobauer versuchen sich seit einiger Zeit an neuen Geschäftsmodellen wie dem Carsharing. Sie reagieren darauf, dass ihre Absätze in Europa sinken - da Autos gerade für Menschen in größeren Städten nicht mehr so sehr ein Statussymbol sind, wie es früher der Fall war. Stattdessen ist Umfragen zufolge für viele Verbraucher mittlerweile die Nutzbarkeit ein sehr wichtiges Kriterium, und Carsharing bietet diese Flexibilität. Hinzu kommt, dass Carsharing für Wenignutzer deutlich günstiger als der Kauf eines eigenen Autos ist. (afp)