Audi A2 - Pläne für Elektroauto auf Eis gelegt

Ingolstadt. Nach dem Audi R8 e-tron wird nun auch die Entwicklung des Elektroautos Audi A2 eingestellt. Wie "auto motor und sport" berichtet, will sich Audi künftig stärker auf die großen Baureihen konzentrieren und stoppt daher bereits das zweite E-Projekt.

Bereits von 1999 bis 2005 war die erste Generation des Kleinwagens Audi A2 auf dem Markt. Diese wurde jedoch aufgrund hoher Produktionskosten (der A2 verfügte über eine Leichtmetallkarosserie) und schwacher Absatzzahlen komplett eingestellt. 2011 präsentierte der Ingolstädter Hersteller dann jedoch eine Studie des A2 auf der IAA in Frankfurt. Diese war vorwiegend für Elektroantriebe konzipiert und sollte daher als serienreifes Elektroauto im Jahr 2015 auf den Markt kommen.

Jetzt wurden jedoch auch die Pläne für das Elektroauto Audi A2 auf Eis gelegt. Denn die Elektromobilität erweist sich nach wie vor als wenig praktikabel. Automobilhersteller, die in diesem Bereich aktiv sind, erwirtschaften durch Elektroautos heute noch keine lohnenden Gewinne. Aufgrund der mangelnden Rentabilität stoppt Audi nun das zweite E-Projekt. Zuvor stoppte der Autobauer bereits die Entwicklung des Audi R8 e-tron, das neben der Umweltfreundlichkeit auch mit sportlichen Fahrwerten dank 381 PS Leistung punkten sollte.

EURE FAVORITEN