Wirbel um "Stuttgart 21" - Wie geht es mit dem Bahnhofsumbau weiter?

Über den Bahnhof in Stuttgart haben Zeitungen, Radiosender und Fernsehsender schon oft berichtet. Nun sind die Nachrichten wieder voll davon. Es gibt ordentlich Wirbel wegen der großen Baustelle. Was aber ist da los?

Stuttgart (dapd-kid). Über den Bahnhof in Stuttgart haben Zeitungen, Radiosender und Fernsehsender schon oft berichtet. Nun sind die Nachrichten wieder voll davon. Es gibt ordentlich Wirbel wegen der großen Baustelle. Was aber ist da los?

Stuttgart liegt im Bundesland Baden-Württemberg im Süden Deutschlands. In der Stadt soll der Bahnhof umgebaut werden. Künftig sollen die Züge unter der Erde fahren. Das Projekt wird "Stuttgart 21" genannt. Aus dem Bahnhof soll ein sogenannter Durchgangsbahnhof werden. Züge, die vorwärts hineinfahren, können dann auch vorwärts wieder herausfahren. Der Durchgangsbahnhof soll den Kopfbahnhof ablösen, den Stuttgart hat. Hierbei können die Züge nur von einer Seite hineinfahren. Sie müssen zur selben Seite wieder rausfahren, weil die Gleise im Bahnhof enden. Bis Ende 2020 sollen alle Gleise, Bahnsteige und Tunnel des Durchgangsbahnhofs gebaut sein, so der Plan.

Doch immer wieder gibt es Wirbel wegen der großen Baustelle. Auch am Dienstag war das so. Denn Journalisten der "Stuttgarter Zeitung" hatten berichtet, dass die deutsche Regierung darüber nachdenkt, den Umbau nicht fortzusetzen und auszusteigen. Sie will kein zusätzliches Geld geben. Es soll geschaut werden, welche anderen Möglichkeiten es gibt, hieß es in dem Bericht. Kostet der Umbau zu viel, dann ist das für die Firma Deutsche Bahn nicht mehr gut. Es rechnet sich für sie nicht. Der deutsche Verkehrsminister Peter Ramsauer hat später dem Fernsehsender ZDF gesagt, dass der Bericht nicht stimmt. "Das ist Quatsch", so der Politiker.

"Stuttgart 21" regt viele Menschen auf. Anfangs machten sich die Leute Sorgen, weil Bäume gefällt und Teile des alten Hauptbahnhofs abgerissen werden sollten. Mittlerweile protestieren die Menschen vor allem gegen die Kosten. Anfangs hieß es, der Umbau würde etwa zweieinhalb Milliarden Euro kosten. Inzwischen sollen es bis zu knapp sieben Milliarden Euro sein. Zudem wird wohl alles erst später fertig als geplant.

Wegen der ganzen Probleme ist nicht klar, wie es mit dem Bahnhofsumbau in Stuttgart weitergeht.

dapd

dapd