Spenden im Advent

In der Adventszeit geht es nicht nur um Geschenke und Schmuck für den Christbaum. Für viele Menschen ist dies auch die Zeit, sich um Menschen in Not Gedanken zu machen. Sie spenden dann zum Beispiel Geld.

Zum ersten Advent begannen darum auch die christlichen Kirchen mit ihren Spenden-Aktionen. Sie riefen Menschen dazu auf, für ihre Projekte etwas Geld zu geben. Zur evangelischen Kirche zum Beispiel gehört das Hilfswerk "Brot für die Welt".

In diesem Jahr sammeln die Leute von "Brot für die Welt" auch Geld für arme Menschen, die in riesigen Städten leben, zum Beispiel in Südamerika. Viele Menschen dort hausen in Bruchbuden in sogenannten Slums und essen, was sie finden können - teilweise auf Müllhalden. Mit den Spenden wollen die Kirchenleute dafür sorgen, dass mehr Kinder genug gutes Essen bekommen.

EURE FAVORITEN