Kinderfilmfestival Lucas zeigt in Frankfurt 47 Filme

In Frankfurt im Bundesland Hessen können Kinder bald wieder viele Filme gucken. Dort startet am Sonntag das Kinderfilmfestival Lucas.

Frankfurt/Main (dapd-kid). In Frankfurt im Bundesland Hessen können Kinder bald wieder viele Filme gucken. Dort startet am Sonntag das Kinderfilmfestival Lucas.

Das Kinderfilmfestival Lucas gibt es schon ganz lange. 1974 wurde es erstmals gemacht. In der Stadt Frankfurt treffen sich seitdem jedes Jahr filmbegeisterte Kinder und Erwachsene, um Filme zu gucken. Die besten Filme kriegen einen Preis.

In diesem Jahr werden 47 Filme aus 24 Ländern gezeigt. Sieben davon sind Weltpremieren. Das bedeutet, dass sie zum allerersten Mal überhaupt zu sehen sein werden. Einer dieser Filme heißt "Der Wettbewerb". Im Land Iran ist er entstanden. In dem Streifen geht es um Amir. Der Junge hat einen Traum. Er will einen Malwettbewerb gewinnen. Doch Amir hat weder Farbe noch Papier. Daher verkauft er auf der Straße Zeitungen, um seinem Ziel näher zu kommen. Er schafft es so, Künstler zu werden. Mädchen und Jungs sollen beim Kinderfilmfestival Lucas sehen können, wie Kinder in anderen Ländern leben.

Die Preise gibt es für Langfilme und Kurzfilme. Außerdem wird der beste Animationsfilm gesucht. Animationsfilme entstehen am Computer. Eine Jury wird entscheiden, wer das Rennen macht. In der Jury sitzen Kinder und Erwachsene. Wer mehr über das Kinderfilmfestival wissen will, kann im Internet gucken. Das ist die Adresse: http://www.lucasfilmfestival.de

dapd

EURE FAVORITEN